Swiss Indoors 2008 – Dienstag

BASEL (mek). Auch der zweite Spieltag ist zu Ende. Nach dem heutigen Deutsch-Deutschen Duell zwischen Philipp Kohlschreiber und Denis Gremelmayr, welches Kohlschreiber mit 6:4 / 7:6 (5) gewann, findet morgen bereits das nächste Deutsch-Deutsche Duell im Achtelfinale statt: Benjamin Becker trifft auf Lucky Looser Andreas Beck, der den Franzosen Nicolas Devilder mit 6:4 / 6:4 bezwang.

Die große Überraschung des Abends war der dritte Satz des Lokalmatadoren Roger Federers (ATP 2) gegen Bobby Reynolds (ATP 85). Der Amerikaner zerstörte zwischenzeitlich zwar das Netz durch einen Aufschlag, aber am Ende ging der Sieg an den haushohen Schweizer Favoriten mit 6:3 / 6:7 (6) / 6:3.

Die Überraschungen des Tages – Andreas Beck (links) und Bobby Reynolds:

Netzreparatur auf dem Centre Court während der Partie Federer – Reynolds:

Am Ende siegreich – Roger Federer:

Swiss Indoors 2008 – Montag

BASEL (mek). Die Davidoff Swiss Indoors 2008 in Basel/Schweiz haben gestern mit der Eröffnungsfeier und der ersten Runde begonnen. Für die große Überraschung des Tages sorgte der deutsche Qualifikant Benjamin Becker: Er bezwang den Schweizer Doppel-Olympiasieger Stanislas Wawrinka (ATP 12) mit 3:6 / 7:6 (5) / 7:6 (5).

Das Basler Festival Orchester und der Opernchor des Theaters Basel auf dem Centre Court:

Benjamin Becker beim Aufschlag:

Fotografen während dem Spitzenspiel des ersten Tages:

%d Bloggern gefällt das: