Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “as rom

Großer Wochenrückblick – November 2010

LÖRRACH/BASEL (mek).  Groß und abwechslungsreich fällt dieser Wochenrückblick aus. Es ist einfach immer so: Entweder man macht viele Fotos und hat deswegen keine Zeit sie zu zeigen –  oder man hat viel Zeit, aber nichts zum zeigen… In den letzten Wochen habe ich die unterschiedlichsten Themen mit meinen Kameras abgelichtet. Einige dieser Fotos durfte ich aber bis zum vergangenen Wochenende nicht veröffentlichen. Unsere Zeitung hat sich ihre Jubiläumszeitung, in welcher auch ein zweiseitiger Artikel von mir erschienen ist,  zum 125. Geburtstag auf Stoff drucken lassen und so die „wahrscheinlich längste Zeitung der Welt“ (101,55m) anfertigen lassen. Ich habe nicht nur die Präsentation in der Fußgängerzone, sondern auch die einzelnen Arbeitsschritte in der Textilfabrik fotografisch dokumentiert.

Außerdem durfte ich für das Jahrbuch der Stadt Lörrach, welches sich in diesem Jahr dem Thema Sport gewidmet hat, einen Leichtathleten in Wort und Bild porträtiert. Die Bilder sind bereits im August entstanden, aber das Jahrbuch wurde erst in der vergangenen Woche vorgestellt. Zudem fehlen ja noch ein paar Fotos von den restlichen Tagen der Swiss Indoors – Roger Federer hat als erster Spieler zum vierten Mal in Basel triumphiert! Dazu noch Fußball Champions League in Basel und Fußball-Frust im Verbandsliga-Spitzenduell.

Werbeanzeigen

Europea League: FC BASEL vs AS ROM

BASEL (mek). Im ersten Gruppenspiel der neu gegründeten UEFA Europa League hat der FC Basel gestern Abend die AS Roma mit 2:0 (1:0) besiegt. Carlitos (11.) brachte den Gastgeber durch einen Distanzschuss früh in Führung und der eingewechselte Almerares (87.) sorgte mit seinem Solo für den Endstand. Eine für Fotografen unschöne Neuheit waren dabei die erstmals eingesetzten Schiedsrichter zwischen Tor und Eckfahne (jeweils auf der rechten Seite vom Tor, wenn man dahinter sitzt). Bei jedem Eckball und bei jeder Strafraumszene versperrte der Unparteiische den Fotografen zumindest teilweise die Sicht, bzw. stand immer genau im Weg. Außerdem dürfen die neuen Hilfsschiedsrichter (anders als die Linienrichter) auch ins Feld hinein laufen…

Ich habe bei der Partie zum ersten Mal meine Canon EOS 5D Mark II bei einem höherklassigen Fußballspiel am langen Tele ausprobiert und wurde weder vom AF, noch von der Ausbeute (trotz der reduzierten fps im Vergleich zur „Einser“) nicht enttäuscht. Es kommt eben einfach auf das richtige Timing an. Mit dem 300er ist es allerdings etwas kurz, so dass ich den 1,4 Konverter den kompletten Abend im Einsatz hatte. Also 420mm bei einer Offenblende von 4, wobei ich meistens auf 4,5 oder 5 abgeblendet habe und die ISO-Anzeige auf 4000 oder 5000 stand. Die Strafraumszenen sind mit der Canon EOS 1 D Mark II und dem 70-200mm entstanden.

Hier ein paar Ergebnisse – teilweise etwas gecroppt – aber dafür sind bei 21 MP auch genügend Reserven: