Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “blätter

Bild

Burg Rötteln im Herbst

 

mek_15okt17_049

Blick vom Bergfried auf die Burganlage, Lörrach, Basel und Jura im Hintergrund

LÖRRACH (mek). Sie ist ganzjährig ein beliebtes Fotoziel und das Wahrzeichen von Lörrach: die Burg Rötteln. Doch im Herbst ist der Besuch der vor 1259 entstandenden Burg direkt am Westweg besonders schön und lohnenswert – dann färben sich die Laubbäume rund um die Burgruine in den buntesten Farben und bieten tolle Fotomotive. Das perfekte Oktoberwetter am Sonntagnachmittag habe ich für einen Besuch genutzt.

mek_15okt17_138

mek_15okt17_159
Mit einer Länge von 300 Metern und einer Breite von 30 Metern ist sie laut Homepage „eine der größten und imposantesten Burgruinen Südbadens“. Der Röttelnbund Haagen kümmert sich seit 1926 um die Anlage, um die Ruine vor dem baulichen Zerfall zu bewahren.

mek_15okt17_183

mek_15okt17_110

Der Röttelnbund verfügt laut Burgvogt Uwe Gimpel über rund 650 Mitglieder (Stand 2016), doch nur etwa 20 Aktive investieren rund 8000 Arbeitsstunden im Jahr, um „das Wahrzeichen Lörrachs“ zu erhalten, das jährlich von rund 50 000 zahlenden und vielen weiteren Gästen besucht wird. Nach ihrer Zerstörung im 17. Jahrhundert sei die Ruine als Baustofflager für die Stadt genutzt worden, bis sich „einige Haagener mit Herzblut und Zeit“ 1926 ihrer angenommen hätten und den Röttelnbund gründeten.

mek_15okt17_048

Besonders ist laut Gimpel die heutige Besitzverteilung der Burganlage: Während die Unterburg mit der Burgschenke, die derzeit geschlossen ist, bald aber einen neuen Pächter bekommen soll, in städtischem Besitz ist, gehört die Oberburg dem Land. Der Röttelnbund arbeite mit beiden eng zusammen.

Advertisements

Herzogenhorn – Herbstwanderung

Die letzten Meter bis zum Gipfel des Herzogenhorn mit toller Aussicht

Die letzten Meter bis zum Gipfel des Herzogenhorn mit toller Aussicht

TODTNAU (mek). Buntes Herbstlaub, strahlender Sonnenschein, spätsommerliche Temperaturen im Oktober und dazu auch noch etwas Alpensicht – perfekt für eine Herbstwanderung zwischen Gisiboden und Herzogenhorn im Schwarzwald. Hier kommen ein paar ganz frische Eindrücke von heute Vormittag.


Indian Summer im Schwarzwald – Nonnenmattweiher

Das im Sommer zum Grillen und Baden genutzte Ufer spiegelt sich im See

Das im Sommer zum Grillen und Baden genutzte Ufer spiegelt sich im See

NEUENWEG (mek). Der Herbst ist in vollem Gange und die Wälder werden von Tag zu Tag bunter. Heute Vormittag haben wir deswegen dem Naturschutzgebiet rund um den Nonnenmattweiher einen Besuch abgestattet. Der See ist „ursprünglich als Karsee durch einen Gletscher in der Eiszeit entstanden, war aber wohl schon im Mittelalter verlandet und von einem Hochmoor und anmoorigen Weiden eingenommen. Der Aufstau als Mühlenweiher für talab liegende Mühlen im Jahre 1758 diente anfangs auch der Forellen- und Karpfenzucht“ (Wikipedia). Der relativ versteckt in der Nähe des Belchens gelegene und nur per Fuß erreichbare Nonnenmattweiher bietet im Herbst oftmals tolle Spiegelungen der bunten Laubbäume im Wasser.

die Farben waren zwar warm - die Temperaturen nicht...

die Farben waren zwar warm – die Temperaturen nicht…

Guckloch auf die Moorinsel im Nonnenmattweiher

Guckloch auf die Moorinsel im Nonnenmattweiher

Schwimmende Blätter

Schwimmende Blätter

Erholung pur

Erholung pur


Spaziergang im Herbst

Die Jugendherberge Lörrach

Die Jugendherberge Lörrach

LÖRRACH (mek). Ich hab heute meinen freien Sonntag für einen kleinen Herbstspaziergang durch den Wald rund um die Lörracher Jugendherberge genutzt….

Abendlichtstimmung

Abendlichtstimmung

Plattformen des Hochseilgarten im Wald oberhalb der Jugendherberge

Zwei Plattformen des Hochseilgartens im Wald oberhalb der Jugendherberge

Der Blick Richtung Basel

Der Blick Richtung Basel

Die Sonne kämpft sich durch die Laubbäume

Die Sonne kämpft sich durch die Laubbäume