Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “canon

Bild

Eisiger Sonnenaufgang auf dem Hochblauen

Hochblauen Sonnenaufgang

Eine Frau fotografiert den Sonnenaufgang

BADENWEILER (mek). „-13,5°C“ zeigte das Thermometer in meinem Auto am Dreikönigstag kurz vor 8 Uhr an, als ich die Tür meines Autos auf dem Gipfel-Parkplatz des Blauen öffnete. Der Blauen oder auch Hochblauen (1164,7 m) ist einer der höchsten Erhebungen am Westrand des südlichen Schwarzwalds. Er gilt als Hausberg des Markgräflerlands und bietet nicht nur Ausblicke auf das Dreiländereck sondern bei guter Sicht sogar auch auf den Mont Blanc.

Hochblauen Sonnenaufgang

Blick auf Marzell und den Südschwarzwald bei Sonnenaufgang

Die Kombination aus Neuschnee, klarem Himmel und eiskalten Temperaturen im zweistelligen Bereich habe ich für ein paar Fotos am frühen Morgen genutzt:

 


Bild

Radrennen Rheinfelden 2013

Radrennen RSV Rheinfelden 2013

RHEINFELDEN (mek). Das Rheinfelder Radrennen mit Start und Ziel auf dem Oberrheinplatz fand am Samstagabend bereits zum 57. Mal statt. Bei bestem Sommerwetter kamen die Radfahrer auf dem rund ein Kilometer langen Rundkurs ganz schön ins Schwitzen. Ich war gleich mit mehreren Kameras im Einsatz und musste leider auch leichte Verluste verzeichnen: Ich hatte meine Gopro-Kamera mithilfe des passenden (Plastik-)Zubehörs an der Sattelstütze eines Rennfahrers befestigt. Das hatte ich im vergangenen Jahr schon bei zwei Rennen erfolgreich praktiziert. Dieses Mal hingegen brach ein Teil der Halterung nach rund 30 Runden einfach ab und die Kamera landete unsanft auf der Straße. Glücklicherweise hat die Gopro den Sturz aber ohne größere Schäden überstanden. Das Gehäuse hat lediglich ein paar Schrammen, die Linse ist aber zum Glück von Kratzern verschont geblieben.


Video: Schule macht Zeitung 2013

LÖRRACH (mek). Unsere Zeitung „Die Oberbadische“ veranstaltet schon seit vielen Jahren die Aktion „Schule macht Zeitung“ in Kooperation mit der AOK Hochrhein-Bodensee und der Volksbank. Dabei beschäftigen sich Mittelstufenklassen verschiedenster Schultypen im Landkreis Lörrach rund vier Wochen lang mit den Themen Zeitung und Medien im Unterricht. Dafür erhalten sie täglich unsere Zeitung und haben außerdem die Möglichkeit uns Redakteure in die Klasse einzuladen oder uns im Verlag zu besuchen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Außerdem sollen die Schüler im Unterricht oder bei Exkursionen selbst Artikel schreiben, die wir dann auch auf Sonderseiten abdrucken.

Jedes Jahr findet außerdem eine Eröffnungsveranstaltung mit einer kleinen Präsentation, einem Interview unseres Chefredakteurs, einem Tanz oder ähnlichem statt. Am vergangenen Dienstag waren wir in der Theodor-Heuss-Realschule zu Gast. Ich habe dabei einige kurze Sequenzen mit der Canon EOS 7D gefilmt. Allerdings ohne professionelles Filmequipment wie Mikrofon, Filmstativ…. Ich hatte lediglich einen Manfrotto Magicarm zur Stabilisation dabei, ansonsten wurde alles „freihand“ gefilmt. Marcel Neidinger hat anschließend aus meinem Rohmaterial diesen kurzen Film geschnitten:


Roundflash Black – erstes Foto

Canon EOS 5 D Mark II mit EF 24-70mm @ 70mm, ISO 200, Blende 2,8 ; 1/200sek. Speedlite 580 EX im ETTL-Modus + 1 1/3 Blenden @ 80mm

Canon EOS 5 D Mark II mit EF 24-70mm @ 70mm, ISO 200, Blende 2,8 ; 1/200sek. Speedlite 580 EX im ETTL-Modus + 1 1/3 Blenden @ 80mm

LÖRRACH (mek). Hier kommt mal ein erstes schnelles Testfoto mit dem neuen Ringblitz „Roundflash Magnetic Black“ (Klick) , den der Postbote gestern abgegeben hat. Ich werde den Lichtformer in den nächsten Wochen ausprobieren und dann einen längeren Beitrag dazu verfassen. Der erste Eindruck ist auf jeden Fall schon mal nicht schlecht – handlich für unterwegs, schnell zusammengebaut und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen.


Olympia: Der Roboter macht die Fotos

In Zukunft wohl immer seltener - die normale per Funk ausgelöste Remote-Kamera

In Zukunft wohl immer seltener – die normale per Funk ausgelöste Remote-Kamera

LONDON (mek). Ferngesteuerte Kameras mit Funkauslösern („Remote Kameras“) werden von Fotografen schon seit vielen Jahren eingesetzt. Vor allem in der Sportfotografie entstehen so Bilder aus ungewöhnlichen Perspektiven oder von Orten, wo ein Fotograf während des Wettkampfs nicht sein kann.

Die Agentur Reuters dreht das Erfindungsrad für die Olympischen Spiele in London nun noch mal ein großes Stück weiter und benutzt „robo-cams“. Der Fotograf sitzt nur noch am Computer und verändert Brennweite, Blende und Ausrichtung der Kamera mittels Joystick – den Rest übernimmt der Roboter…

http://blogs.reuters.com/photographers-blog/2012/07/04/robo-cams-go-for-olympic-gold/


WOCHENRÜCKBLICK: Fußball, Grasbahn und Tauziehen

FREIBURG/LÖRRACH (mek). Kleine Fotoauswahl meines Wochenend-Programms: Bundesliga-Auftakt in Freiburg (1:3 gegen St. Pauli), Grasbahnrennen in Hertingen, Tauzieh-Bundesligafinale in Schönau und Bezirksliga-Fußball.


CL Play-Offs: FC Basel vs. FC Sheriff und 7D-Test

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

BASEL (mek). Mit 1:0 hat der FC Basel gestern Abend das Champions Leauge Play-Off Hinspiel gegen den FC Sheriff Tiraspol gewonnen. Während Basel einen Elfmeter verschoss, Glück bei einem moldawischen Lattentreffer hatte und der Himmel meinte es hätte in den vergangenen Tagen nicht schon genug geregnet, habe ich zum ersten Mal die Canon EOS 7 D eingesetzt. Erstes Fazit: Liegt eigentlich ganz gut in der Hand, aber ohne Batteriegriff ist sie mir trotzdem zu klein. Was die ISO angeht hat die 7 D gegen die 5 D Mark II natürlich keine Chance. Ich habe die 7 D während dem Spiel immer mit ISO 2500 oder 3200 verwendet, höher sollte man nicht unbedingt gehen. Das Rauschen der 5 D Mark II bei ISo 4000 ist deutlich geringer! Dafür schlägt sich der AF (der deutlich mehr Wählmöglichkeiten als die 5er bietet) sehr gut. Ich muss mich zwar erst noch an die neue Kamera gewöhnen und noch etwas an der Einstellung der AF-Details arbeiten, aber dier Ergebnisse waren schon sehr zufriedenstellend fürs erste Mal.

http://www.flickr.com/photos/mekfoto/4907262612

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

Xherdan Shaqiri gegen Milos Adamovic.

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

unbearbeitetes 7D-Bild bei ISO 3200; Blende 3,2; 1/800s

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

100%-Ausschnitt

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

http://www.flickr.com/photos/mekfoto/4907262142

http://www.flickr.com/photos/mekfoto/4906674093

Valentin Stocker erzielt das Tor zum 1:0 – leider war der Pfosten im Weg.

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

Atan Cagdas freut sich über das 1:0, Torschütze Valentin Stocker ist noch in Trance.

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

Basler Torjubel beim 1:0.

http://www.flickr.com/photos/mekfoto/4906674665

100%-Ausschnitt

http://www.flickr.com/photos/mekfoto/4906674157

Benjamin Huggel setzt sich mit einem gezielten Handschlag zum Hals zur Wehr.

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

Federico Almerares ist hypnotisiert

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

Der Griff in die hintere Hosentasche von Terje Hauge bedeutet nichts Gutes für Aleksandr Erokhin.

FC Basel vs. FC Sheriff Triaspor

David Almerares wird von Torwart Vladislav Stoyanov regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß gegen Benjamin Huggel vereitelt der Torwart aber.


Neue Kamera: Canon EOS 7 D

LÖRRACH (mek). Heute mit der Post angekommen…. Canon EOS 7 D – werd sie gleich am Mittwochabend bei der Champions League-Quali testen und dann ausgiebig berichten!


Wochenrückblick: Bahneröffnung, Regiofußball, Handball und Turnen

WEIL AM RHEIN (mek). Außer der Bundesligapartie des SC Freiburg gegen Wolfsburg (siehe vorigen Artikel) stand am Wochenende auch noch allerlei regionaler Sport auf dem Programm. Gau-Einzelmeisterschaften, Bahneröffnung der Leichtathleten, letzter Spieltag in der Handball-Südbadenliga, sowie Verbandsliga- und Landesliga-Fußball.

Hier eine kleine Zusammenstellung:


Lebenszeichen

FELDBERG (mek). Nach wochenlanger Abstinenz gibt es endlich mal wieder ein Foto-Lebenszeichen von mir.  Aufgenommem beim Skifahren am Montag auf dem Feldberg im Schwarzwald. Ansonsten ist zur Zeit außer Hallenfußball nicht besonders viel los, außer dass ich mit Grippe und Antibiotika im Bett lag. Aber wie auf dem Foto zu sehen, bin ich jetzt wieder auf den Beinen.


Hallenfußball – Dunkle Hallen und hohes Verletzungsrisiko

LÖRRACH (mek). In den letzten beiden Wochen stand bei mir fast nur Hallenfußball auf dem Terminkalender. Dabei ist mir aufgefallen, wie hoch die Verletzungsgefahr (bzw. die Anzahl der Verletzten) in der Halle ist. Auf dem Rasen fliegen die Kicker zwar auch gerne theatralisch hin, aber sie stehen auch meistens schnell wieder auf (sobald der Schiedsrichter gepfiffen hat).  Bei den Hallenturnieren der Kreisligisten und des Nachwuchs gibt es dagegen schon mal krumme Finger… Hier ein paar Impressionen von den verschiedenen Turnieren aus den dunklen „Provinzhallen“.  (Alle Fotos sind mit der Canon EOS 5 D Mark II bei ISO 5000/6400  und mit den Objektiven EF 135mm 2,0 L USM/ EF 70-200mm 2,8 L USM entstanden)


ISO 12800 und immer noch zu dunkel…

RHEINFELDEN (mek). Gestern Abend fand im Europa-Stadion in Rheinfelden anlässlich des 100-jährigen Geburtstags des örtlichen Fußballvereins ein Freundschaftsspiel zwischen dem SC Freiburg und dem FC Basel statt. Dass das Spiel am Abend unter Flutlicht austragen wurde, sorgte bei den Fotografen allerdings für Kopfschütteln. Meine Canon EOS 1D Mark II habe ich ganz schnell wieder in den Koffer gepackt und selbst die 5 D Mark II stieß bei dem „Kerzenlicht“ an ihre Grenzen. Nicht nur dass der Platz sehr ungleichmäßig ausgeleuchtet war, auch ISO 12800 und Werte von 1/500 s bei Blende 2,8 sorgten je nach Position auf dem Spielfeld für um rund eine Blende unterbelichtete Fotos… Von der Trainerbank fange ich lieber erst gar nicht an.

Aus sportlicher Sicht hat der Bundesligist mit 3:2  gewonnen, ein „Fotograf“ sorgte kurz vor Schluss für große Belustigung bei den rund 2000 Zuschauern und für Kopfschütteln bei Schiedsrichter, Spielern und Fotografen als er aktiv ins Spiel eingriff.  Der Ball befand sich noch im Spiel und rollte parallel zur Grundlinie, als der „Fotograf“ plötzlich einen Schritt nach vorne machte und den Ball einem Basler Verteidiger zu spielte.

Hier ein paar „rauschige“ Impressionen


!!!WARNUNG an alle Canon-Fotografen!!!

Lörrach (mek). Warnung an alle Canon-Fotografen!

Bitte setzt euch nicht auf den Koffer – auch bekannt als „Beauty Case“ von eurem 300mm-Objektiv (wahrscheinlich gilt das auch für das 400er). Ich habe das seit ca einem Jahr bei den regionalen Fußballspielen (wo ich kein Pelicase dabei habe) praktiziert und nun hat mein Koffer auf einmal einen großen Riss an der Oberseite. Beim Tragen gab es auf einmal ein komisches Geräusch und seither ist ein langer Riss da. Ich wiege nur 75 Kilo und beim alten (stabilen) 200mm 1,8-Koffer war das kein Problem. Doch der Plastikkoffer des 300er hält das wohl nicht aus…

Notdürftig repariert

Notdürftig repariert


Bayern da – Kamera weg, Bayern weg – Kamera wieder da

FREIBURG (mek). Am Rande des Heimspiels des SC Freiburg gegen den FC Bayern München im badenova-Stadion am vergangenen Samstag ist mir eine Canon EOS Mark II mit einem aufgesetzten EF 70-200mm L USM IS „abhanden gekommen“. Ich hatte mich nach dem Schlusspfiff vom Spielfeld weggedreht und war eifrig am Fotos vertexten und verschicken. Meine Kameras hatte ich neben mich auf den Boden gelegt, nachdem ich die Speicherkarten rausgeholt hatte. Nach ca 5-10 Minuten Bearbeitung fiel mir auf einmal das Fehlen der eingangs erwähnten Kamera-Objektiv-Kombination auf.

In großer Panik suchte ich vergebens die Umgebung ab und fragte bei den rings herum sitzenden Kollegen nach, doch die Kamera tauchte nicht wieder auf. Also dem Ordner und dem Pressesprecher Bescheid gesagt und alle verrückt gemacht. Nach der PK, mehreren Gesprächen und intensiver Suche, hatte ich die Kamera schon aufgegeben und mich mit dem Diebstahl im Innenraum abgefunden. Doch gute 40 Minuten nach Spielende wollte ein Freiburger Kollege seine NIKON(!!!)-Kombi aus Kamera und 70-200mm in seinen Koffer packen und stellte überraschend fest, dass das Fach bereits belegt ist… Der Fotograf saß im Innenraum neben mir und ich muss beim Umdrehen die Kamera statt neben mich, auf seinen Koffer gelegt haben und er hat sie ohne es zu bemerken eingepackt. Auf jeden Fall lege ich für diesen Fotografen meine Hand ins Feuer – Absicht war es mit Sicherheit nicht. Da muss man sich doch eher die Frage stellen, ob nicht zu viel Hektik am Spielfeldrand herrscht, beziehungsweise ob der Arbeitsraum im Freiburger Stadtion für die Fotografen bei einem Bundesligaspiel (mit hochkarätiger Beteiligung) nicht einfach viel zu klein ist und auch die Gegenseite zugänglich sein müsste (Oder eine andere Lösung gefunden wird). Schließlich teilen sich alle Fernsehsender, alle Fotografen (ca 40 am Samstag), rotes Kreuz, Security, Rollstuhlfahrer und Ersatzspieler den Seitenbereich vor der Hauptribüne .

Also nochmal Glück gehabt und der Pressesprecher wollte schon Metalldetektoren für den Innenraum bestellen, jetzt wo die Fotografen beklaut werden.

Hier trotzdem noch ein paar Fotos vom Spiel:


Europea League: FC BASEL vs AS ROM

BASEL (mek). Im ersten Gruppenspiel der neu gegründeten UEFA Europa League hat der FC Basel gestern Abend die AS Roma mit 2:0 (1:0) besiegt. Carlitos (11.) brachte den Gastgeber durch einen Distanzschuss früh in Führung und der eingewechselte Almerares (87.) sorgte mit seinem Solo für den Endstand. Eine für Fotografen unschöne Neuheit waren dabei die erstmals eingesetzten Schiedsrichter zwischen Tor und Eckfahne (jeweils auf der rechten Seite vom Tor, wenn man dahinter sitzt). Bei jedem Eckball und bei jeder Strafraumszene versperrte der Unparteiische den Fotografen zumindest teilweise die Sicht, bzw. stand immer genau im Weg. Außerdem dürfen die neuen Hilfsschiedsrichter (anders als die Linienrichter) auch ins Feld hinein laufen…

Ich habe bei der Partie zum ersten Mal meine Canon EOS 5D Mark II bei einem höherklassigen Fußballspiel am langen Tele ausprobiert und wurde weder vom AF, noch von der Ausbeute (trotz der reduzierten fps im Vergleich zur „Einser“) nicht enttäuscht. Es kommt eben einfach auf das richtige Timing an. Mit dem 300er ist es allerdings etwas kurz, so dass ich den 1,4 Konverter den kompletten Abend im Einsatz hatte. Also 420mm bei einer Offenblende von 4, wobei ich meistens auf 4,5 oder 5 abgeblendet habe und die ISO-Anzeige auf 4000 oder 5000 stand. Die Strafraumszenen sind mit der Canon EOS 1 D Mark II und dem 70-200mm entstanden.

Hier ein paar Ergebnisse – teilweise etwas gecroppt – aber dafür sind bei 21 MP auch genügend Reserven:


BASEL – RHEIN BEI NACHT

BASEL (mek).  Ein paar Impressionen von einer nächtlichen Tour am Basler Rheinufer mit der 5 D Mark II und Stativ.

b8

b7

b5

b4

b2

b1

b


SPORTLERPORTRAIT BEI WIND UND WETTER

b2

LÖRRACH (mek). Im Vorfeld der Powerman-Weltmeisterschaft in Zofingen (Schweiz) am kommenden Sonntag, durfte ich heute den Duathleten Sebastian Retzlaff fotografieren.

Fast den ganzen Tag regnete es wie aus Eimern und ich habe mir große Sorgen gemacht, wie es möglich ist Rad & Radler trocken zu halten und dennoch ein paar Outdoorfotos in Aktion zu bekommen. Schließlich soll der gute Mann zwei Tage vor dem wichtigsten Wettkampf des Jahres ja nicht lange nass in der Kälte stehen.Doch pünktlich als wir vor Ort waren, riss die Wolkendecke für einen Moment auf und es gab einen schönen Mix aus Sonnenschein und dunklen Wolken. Also musste alles ganz schnell gehen. Das erste Foto ist um 17:10 Uhr entstanden, um 17:34 Uhr war schon wieder alles im Auto. Als ich die „On-Board“-Kamera (5D Mark II mit Fisheye) montiert hatte, war die Sonne jedoch schon wieder hinter dunklen Wolken verschwunden… ;-(

Technische Details, oberes Foto: Canon EOS 5D Mark II mit EF 16-35mm L USM @ 20mm bei ISO 200, 1/160s und Blende 14, Beleuchtung: Speedlite 580 EX auf Lampenstativ von vorne auf 1/2 Power, Sonne von hinten, ausgelöst mit Pocket Wizard Funkauslöser.

b1Sonne weg, Blitz von oben links, Einstellungen gleich, nur diesmal mit EF 70-200mm L USM @70mm.

b3Skeptischer Blick nach der Montage und vor dem Einstellen des MF: Canon EOS 5D Mark II an Manfrotto Magic Arm, Kameraschiene und Super Clamp mit Objektiv Tokina 10-17mm @ 15mm, ISO 400 1/60s, Blende 16, ausgelöst durch Pocket Wizard Funkauslöser

b5unterwegs  – Kamera doch noch auf Hochformat gedreht, damit nicht so viel vom Stativ zu sehen ist.

b4Zufriedene Gesichter: Konstruktion hat gehalten, Fotos im Kasten, Kamera einpacken, Regen im Anmarsch…


5D Mark II: Bienchen und Blümchen

Gestern Abend wollten wir eigentlich in Ruhe grillen, als wir plötzlich an einem Busch im Garten mehrere Hornissen entdeckten, die sich dort an der Rinde zu schaffen machten – also schnell ins Haus, 5D MarkII mit 300mm 2,8 und 2-fach Konverter bestückt, Stativ dazu und schnell ein paar „Makros“ geschossen. Hab auch ein paar kurze Videos gedreht – werden nachgereicht….

b2Auch eine Fliege wollte wissen was die Hornissen da machen

b2_100100% – Ausschnitt

b1


Nachwuchs im Pelicase: Canon EOS 5D Mark II

LÖRRACH (mek). Nach langem Überlegen habe ich mir diese Woche eine neue Canon EOS 5D Mark II gekauft und bin nach dem gestrigen ersten Test sehr zufrieden. Beide Termine fanden am Abend statt und waren damit ideal um die Vorteile der 5D im ISO-Bereich gegenüber meinen beiden 1D Mark II auszunutzen. Beim 2. Termin, dem EM-Halbfinale auf der Grasbahn durfte sie auch noch gleich ordentlich Staub schlucken…

Regionalfußball am Abend: Ich war so frech und habe  noch einen Konverter davor geschnallt:

mek_21aug09_084ISO 4000, Blende 4,5, 1/800s  (5D Mark II, EF 300mm 2,8 IS + 1,4 Konverter)

mek_21aug09_084_100100 % – Ausschnitt

mek_21aug09_120ISO 4000, Blende 4,5, 1/2000s  (5D Mark II, EF 300mm 2,8 IS + 1,4 Konverter)

Grasbahnrennen (EM-Halbfinale) bei Flutlicht: Ohne Konverter dafür mindestens ISO 6400

mek_21aug09_137ISO 12800, Blende 2,8, 1/640s  (5D Mark II, EF 300mm 2,8 IS)

mek_21aug09_137_100100 % – Ausschnitt, schon deutliches Rauschen, aber wenn nicht zu viel gecroppt wird – kein Problem

mek_21aug09_318ISO 12800, Blende 2,8, 1/640s  (5D Mark II, EF 300mm 2,8 IS)

mek_21aug09_320ISO 6400, Blende 2,8, 1/250s  (5D Mark II, EF 300mm 2,8 IS)

mek_21aug09_320_100100 % –  Ausschnitt

FAZIT: Zwischen meiner bisherigen Mark II und der jetztigen Mark II liegen Welten was die ISO-Bereiche angeht. Außerdem bieten die 21 MP wirklich riesige Reserven zum Croppen für den Zeitungsdruck und eine super Bildqualität. Speziell für die Sportfotografen: Natürlich ist der AF nicht mit einer 1er zu vergleichen und ich hätte auch gerne mehr AF-Felder zur Auswahl, aber die bemängelte geringere Serienbildgeschwindigkeit ist eigentlich kein Hindernis – brauche ich sowieso eher selten – Kein Dauerfeuer, sondern den richtigen Moment treffen lautet schließlich das Motto! Dem Thema Video muss ich mich erst noch annähern. Dafür fehlt mir aber neben der Erfahrung vor allem die passende Software und ein entsprechender Rechner.