Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “chor

Bild

„Frau Cantars“ – Fotoshooting mit Sandra Rupp Fischer

Die Titelseite des "Doppelpunkt" mit "Frau Cantars"

Die Titelseite des „Doppelpunkt“ mit Sandra Rupp Fischer

OLTEN (mek). 440 Konzerte in drei Monaten und dreizehn Kantonen mit über 12 000 Mitwirkenden: Das ist das ökumenische Schweizer Kirchenklangfest „Cantars„. Erfunden hat es Sandra Rupp Fischer, die die Großveranstaltung gleichzeitig auch leitet. Für die beiden Schweizer Magazine „Sonntag“ und „Doppelpunkt“ der CAT Medien AG („das größte unabhängige christliche Medienhaus der Schweiz“) durfte ich sie kürzlich in der Kirche St. Marien in Olten porträtieren. Am Samstag findet der Auftakt von Cantars in Basel statt. Die Fotos werden auch während des Kirchenklangfests zu sehen sein.

Werbeanzeigen

Drums, Pipes und Feuerwerk – Basel Tattoo 2011



Finales Feuerwerk - hätte ruhig mehr sein dürfen...

Finales Feuerwerk zum Ausmarsch der Gruppen - leider war das Feuerwerk etwas zu spät und es hätte ruhig größer sein dürfen..

BASEL (mek). Das Basel Tattoo ist das zweitgrößte Open-Air-Militärmusikfestival der Welt und wird bei 13 ausverkauften Vorstellungen in den nächsten Tagen 104 000 Zuschauer begeistern. Während die Premiere erst heute Abend stattfindet, durften wir Fotografen bereits gestern Abend bei der „Vorpremiere“ unsere Fotos schießen. Nur so ist es möglich Weitwinkel-Closeups der einzelnen Darbietungen zu bekommen und nicht nur Übersichtsfotos von oben oder vom Ende der Arena zu machen. Die akkreditierten Fotografen und Kamerateams (in dunkler/schwarzer Kleidung) dürfen sich dabei frei am Rand und – wenn Platz ist – auch mitten in der Arena bewegen.

sonst nicht möglich - Frontalschuss mitten in der Arena

sonst nicht möglich - Frontalschuss mitten in der Arena

Natürlich muss man auf die sehr schnellen Formationen der einzelnen Gruppen aufpassen und darf nie in diese Formationen hineinlaufen. Deswegen muss man stets rücksichtsvoll und vorausschauend arbeiten. Eine gewisse „Grundfitness“ sollte man auch mitbringen, wenn man mehr und bessere Fotos machen möchte, als die welche vom Rand der Arena entstehen. Die Nahaufnahme sollte außerdem immer sehr schnell passieren, damit die restlichen Kollegen auch noch die Chance dazu haben, beziehungsweise relativ schnell wieder ein freies „Schussfeld“ für diejenigen Fotografen mit Teleobjektiv von hinten existiert.

erst der "Chef"....

erst der "Chef"....

... und dann der Rest

... und dann der Rest

leider funktionierte das nicht immer so gut...

leider funktionierte das nicht immer so gut...

Vor dem Beginn findet ein Fotografen-Briefing zum Ablauf der Show statt und außerdem gibt es drei offizielle Fotografen des Veranstalters, die immer die vorderste Linie bilden. Diese kennen die einzelnen Abläufe, weil sie bereits mehrere Proben gesehen und fotografiert haben und sind eine gute Orientierung. An Equipment ist alles mit Brennweiten zwischen 14 und 200mm ideal. Mein 300er habe ich zum Glück daheim gelassen – wäre nur störender Balast und nur für ein einzige Foto nützlich gewesen.

hier wären 300mm von Vorteil, dann müsste man nicht so stark beschneiden

hier wären 300mm von Vorteil gewesen...

Insgesamt war es aber eine richtig tolle Show und mein „erstes Mal“ beim Tattoo war zwar anstrengend (vor allem für die Knie), aber unter den über 900 Fotos, die ich innerhalb der zwei Stunden produziert habe, waren auch ein paar brauchbare Fotos dabei.

Vorfreude im Abendlicht

Vorfreude im Abendlicht

Eröffnungszeremonie

Eröffnungszeremonie

Mr. Dudelsack

Dudelsäcke durften natürlich nicht fehlen

englisches Saxophon-Solo

englisches Saxophon-Solo

in Reihe und Glied - die Celtic Stars

in Reihe und Glied - die Celtic Stars

Riverdance-Profis: Die Celtic Stars

Riverdance-Profis

ein Augenschmaus

ein Augenschmaus

Die Aimachi Marching Band bot eine schnelle Show

Die Aimachi Marching Band bot eine schnelle Show

Einmal winken für die Kameras - die Japaner beim Ausmarsch

Einmal winken für die Kameras - die Japaner beim Ausmarsch

Band of the Royal Swedish Army

Band of the Royal Swedish Army

Das Australian Army Band Corps hatte auch ein paar besondere Instrumente im Gepäck

Das Australian Army Band Corps hatte auch ein paar besondere Instrumente im Gepäck

Die Australier animierten auch das Publikum zum Mitmachen

Die Australier animierten auch das Publikum zum Mitmachen

auch in der Schweiz gibt es besondere Instrumente

auch in der Schweiz gibt es besondere Instrumente

Das Heeresmusikkorps aus Ulm

Das Heeresmusikkorps aus Ulm blieb da eher klassisch

Zwei Solisten, Feuerwerk und super Kulisse - was will man mehr?

Zwei Solisten, Feuerwerk und super Kulisse - was will man mehr?Einen zweiten Tanzauftritt..

mit Fliege

"We are the Champions"...

Der "lonely piper" in der Totalen

Der "lonely piper" in der Totalen


Lörrach singt und 2600 singen mit

Der Schülerchor der Eichendorff-Schule

Der Schülerchor der Eichendorff-Schule

LÖRRACH (mek). 2600 Sänger bevölkerten am vergangenen Samstag zum 10. „Lörrach singt“ die Innenstadt. Über 100 Formationen, darunter auch ein Chor aus Taiwan, kamen zum großen Singtreffen im Rahmen des Stimmen-Festivals.

Zum Auftakt auf dem Marktplatz kamen Tausende

Zum Auftakt auf dem Marktplatz kamen Tausende (Canon 5 D Mark II mit Tokina 10-17mm @15mm)

Ein Fest für Groß....

Ein Fest für Groß....

...und Klein

...und Klein

Ob spontan in einer Gasse...

Ob spontan in einer Gasse...

oder auf der Bühne

...oder auf der Bühne

nur die Hitze machte zu schaffen

nur die Hitze machte zu schaffen

trotzdem blieben viele Passanten stehen und lauschten den Klängen

Trotzdem blieben viele Passanten stehen und lauschten dem Gesang...

und der Musik...

...und der Musik