Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “gipfel

Bild

Trailrunning: Zum Sonnenaufgang auf den Belchen

Trailrunning und Sonnenaufgang am Belchen / Schwarzwald

Trailrunning und Sonnenaufgang am Belchen / Schwarzwald
NEUENWEG (mek). Inversionswetterlage, bunte Bäume und tolle Aussichten haben heute dazu geführt, dass ich den Wecker außergewöhnlich früh für einen Sonntag gestellt habe. Noch in völliger Dunkelheit ging es dann mit Laufschuhen, Rucksack und leichtem Gepäck vom Hau/Neuenweg auf den Belchen, um pünktlich zum Sonnenaufgang am Gipfelkreuz zu stehen.

Trailrunning und Sonnenaufgang am Belchen / Schwarzwald

Leider versteckte sich die Sonne zunächst hinter einigen Wolken und musste sich erst weiter empor kämpfen, damit sie uns wärmen konnte. Danach gab es einen wunderschönen Morgen in der Höhe, während in den Tälern noch die Nebelschwaden hingen.


Bild

Eisiger Sonnenaufgang auf dem Hochblauen

Hochblauen Sonnenaufgang

Eine Frau fotografiert den Sonnenaufgang

BADENWEILER (mek). „-13,5°C“ zeigte das Thermometer in meinem Auto am Dreikönigstag kurz vor 8 Uhr an, als ich die Tür meines Autos auf dem Gipfel-Parkplatz des Blauen öffnete. Der Blauen oder auch Hochblauen (1164,7 m) ist einer der höchsten Erhebungen am Westrand des südlichen Schwarzwalds. Er gilt als Hausberg des Markgräflerlands und bietet nicht nur Ausblicke auf das Dreiländereck sondern bei guter Sicht sogar auch auf den Mont Blanc.

Hochblauen Sonnenaufgang

Blick auf Marzell und den Südschwarzwald bei Sonnenaufgang

Die Kombination aus Neuschnee, klarem Himmel und eiskalten Temperaturen im zweistelligen Bereich habe ich für ein paar Fotos am frühen Morgen genutzt:

 


Bild

Hochblauen im Herbst

Hochblauen - Inversionswetterlage mit Alpensicht

Blick Richtung großes und kleines Wiesental, im Vordergrund Marzell und Lipple

BADENWEILER (mek). Oben Sonne – unten Wolken: Die Inversionswetterlage ermöglicht es im Herbst regelmäßig auch ohne Flugzeug über den Wolken zu fotografieren. Heute Morgen war ich dazu auf dem Hochblauen. Der 1164 Meter hohe Berg im Südschwarzwald mit dem Berghaus Hochblauen ist der Hausberg des Markgräflerlands und bietet bei entsprechender Wetterlage eine grandiose Sicht über das Wolkenmeer im Rheintal hinweg bis zum Mont Blanc (roter Strich auf dem ersten Foto).


Bild

Abendessen und Sonnenuntergang auf dem Belchen

Wanderung Belchen

SCHÖNAU (mek). Es wird langsam schon wieder Herbst und ich war diesen Sommer noch kein einziges Mal auf dem Gipfel des Belchens. Also höchste Zeit, um ein paar Abendstunden auf dem wohl schönsten Aussichtsberg im Südschwarzwald zu verbringen. Mit reichlich Proviant für ein leckeres Abendessen ging es kürzlich auf den Gipfel.

Wanderung Belchen

Wanderung Belchen

Nur mit der Sonne hatten wir nicht so viel Glück – als wir kurz vor dem Sonnenuntergang den Gipfel erreichten, zogen vom Münstertal recht schnell dichte Nebelschwaden herauf und sorgten für eine feuchte und kühle Stimmung, die eher an November als September erinnerte. Doch etwas später gab es dann doch nochmal einen rot-orangen Abendhimmel mit Blick ins Rheintal.

Wanderung Belchen Wanderung Belchen Wanderung Belchen Wanderung Belchen  Wanderung Belchen Wanderung Belchen


Bild

Sonnenuntergang am Hochblauen

Der Funkturm am Gipfel und das Hotel Hochblauen

Der Funkturm am Gipfel und das Hotel Hochblauen

BADENWEILER (mek). Kein Schnee, dafür aber einen wunderschönen Sonnenuntergang und tolle Fernsicht auf die Alpen gab es heute Abend am Hochblauen oberhalb von Rheinebene, Müllheim und Badenweiler. Durch die ungewöhnlich warme Witterung in den vergangenen Wochen sind fast alle Schwarzwaldgipfel schneefrei – irgendwie ein komischer Anblick um diese Jahreszeit.


Herzogenhorn – Herbstwanderung

Die letzten Meter bis zum Gipfel des Herzogenhorn mit toller Aussicht

Die letzten Meter bis zum Gipfel des Herzogenhorn mit toller Aussicht

TODTNAU (mek). Buntes Herbstlaub, strahlender Sonnenschein, spätsommerliche Temperaturen im Oktober und dazu auch noch etwas Alpensicht – perfekt für eine Herbstwanderung zwischen Gisiboden und Herzogenhorn im Schwarzwald. Hier kommen ein paar ganz frische Eindrücke von heute Vormittag.


Bild

Grand Ballon – Vogesen im Herbst

mek_03okt13_016

Der Blick Richtung Vogesen-Hinterland kurz unterhalb des Gipfels

GRAND BALLON (mek). Mit 1424 Metern ist der Grand Ballon (Großer Belchen) der höchste Berg der Vogesen und bietet bei entsprechendem Wetter eine ähnliche gute Aussicht auf die Alpen und das Rheintal wie sein deutscher Namensvetter im Südschwarzwald. Gestern Vormittag haben wir das tolle Herbstwetter für einen kurzen Ausflug genutzt. Während das Rheintal und Basel unter den Wolken lagen, war der Blick Richtung Eiger, Mönch, Jungfrau und Co frei und auch der Belchen, Feldberg und Blauen im Schwarzwald schienen zum Greifen nahe. Auf dem Grand Ballon steht seit 1997 eine Radarstation, die den Flugzeugen beim Anflug auf den EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg hilft.


Bild

Laufrunde Alpiner Pfad

Trailrunning Alpiner Pfad, Feldberg/Schwarzwald

FELDBERG (mek). Der Alpine Pfad am Feldberg/Schwarzwald gilt unter Wanderern als Geheimtipp, dass sich der nicht mehr gepflegte Steig durch Bannwaldgebiet – mit kleinen Kletterstellen, umgestürzten Bäumen, Bachläufen und anderen Nettigkeiten – auch für eine Laufrunde eignet, haben wir heute Vormittag erfolgreich bewiesen. Allerdings hatte ich die Spiegelreflexkamera, Weitwinkelobjektiv und Blitz dabei, so dass wir aufgrund diverser Fotostopps nicht wirklich schnell vorankommen. Aber an einem so schönen Herbsttag in so einer Landschaft ist das Durchschnittstempo wirklich zweitrangig…


Bild

Lauf in den Sonnenuntergang am Belchen

Lauf in den Sonnenuntergang - Belchen / Kleines Wiesental / Südschwarzwald

NEUENWEG/KLEINES WIESENTAL (mek). So langsam sind auch die höchsten Schwarzwaldgipfel schneefrei und da der Wetterbericht für gestern Abend blauen Himmel und Sonnenschein versprach, haben wir uns kurzfristig zum ersten Lauf in den Sonnenuntergang auf den Belchen verabredet. Zu dritt ging es von Neuenweg direkt Richtung Gipfel, wo die Sonne schon fast hinter den Vogesen verschwunden war – eine traumhafte Sicht auf das durch die letzten Sonnenstrahlen des Tages beleuchtete Rheintal! Außer uns drei Läufern, drei Gemsen und ein paar Fledermäusen, war die komplette Gipfelregion wie ausgestorben – keine Menschenseele und völlige Ruhe. Hier kommen ein paar Impressionen:


Bild

Nebliger Sonnenaufgang am Belchen

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages

SCHÖNAU (mek). 50 Meter kleiner und es wäre heute nichts geworden mit den Sonnenstrahlen auf dem Gipfel des Belchens (1414m) – dem wohl schönsten Berg im Schwarzwald. Der zähe Nebel hing bis zum Belchenhaus und lediglich der benachbarte Feldberg (1493m) und die Alpen in der Ferne stachen aus dem Nebelmeer heraus. Dann guckte auf einmal die Sonne über der Nebelwand heraus, um wenige Minuten später wieder vom Nebel eingehüllt zu werden. Mal ein etwas anderer Sonnenaufgang auf dem Belchen.

Der Blick Richtung Feldberg - der Himmel verfärbt sich langsam

Der Blick Richtung Feldberg – der Himmel verfärbt sich langsam

Man hat sie erst gehört, bevor man sie gesehen hat...

Man hat sie erst gehört, bevor man sie gesehen hat…

Zu zweit hatten wir uns eine gute Stunde vor Sonnenaufgang an der Talstation auf den Weg nach oben gemacht und trafen zufälligerweise gleich nach dem Loslaufen auf eine kleine Gruppe Schneeschuhgänger von „Outdoorsports Stockfit„, die das gleiche Ziel hatten. So entschieden wir uns, nicht die alte Fahrstraße nach oben zu laufen, sondern der Gruppe durch den Bannwald zu folgen. Eine tolle Route, die zudem noch deutlich kürzer (und steiler) war. Der Schnee war dank einiger Schneeschuhtouren hart genug, damit wir auch mit normalen Wanderschuhen nicht einsanken. Kurz unterhalb vom Belchenhaus setzten wir dann zum Überholen an, um am Gipfel vor dem Sonnenaufgang noch Zeit für ein paar Fotos zu haben.


Sibirischkalter Sonnenuntergang im Schwarzwald

Sonnenuntergang am Belchen (1414m) im Schwarzwald

SCHÖNAU/BELCHEN (mek). Wir waren heute mit Kamera und warmen Klamotten zum Sonnenuntergang auf dem Belchen (1414m) im Schwarzwald. Im Auto an der Talstation hat es -17°C angezeigt. Oben am Gipfel mit Windböen war es deutlich kälter. Die Canon EOS 5 D Mark II hat dennoch problemlos funktioniert. Ich bin bei über 300 Fotos locker mit einem Akku ausgekommen, lediglich die LCD-Anzeige war etwas langsamer als sonst. Hier kommen ein paar Impressionen:


Einzelbild: Belchen/Schwarzwald

Das schöne Wetter und die Alpensicht lockte viele Skifahrer, Wanderer, Rodler und Schneeschuh-Geher auf den Belchen.

Das schöne Wetter und die Alpensicht lockte heute viele Skifahrer, Wanderer, Rodler und Schneeschuh-Geher auf den Belchen.

BELCHEN/SCHÖNAU (mek).  Entstanden heute Nachmittag beim Skifahren auf dem Belchen (Schwarzwald).