Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “heimsieg

Playoffs in Sicht

FREIBURG (mek). Der EHC Freiburg hat sein gestriges und letztes Hauptrundenspiel  gegen den EHC München mit 7:3 gewonnen und kann dadurch bei einer morgigen Niederlage von Weißwasser gegen Bad Tölz, die Playoffs der zweiten Eishockey-Liga direkt erreichen.

Die Begegnung bot für die 1900 Zuschauer alles was ein Eishockeyspiel bieten muss.

Enge Zweikämpfe:

11

21

viele Tore, wie hier durch Roman Kadera:

31

den dazugehörigen Jubel:

41

51

Schlägereien:

61

Frust:

71

und wieder Jubel:

81

Werbeanzeigen

Schweizer Spitzenduell

BASEL (mek). Der FC Basel hat im gestrigen Spitzenspiel der Schweizer Super League den Tabellenführer FC Zürich mit 2:1 (0:1) geschlagen. Nach dem frühen Treffer zum 0:1 (14.) durch Hassli, drehte der Tabellenzweite die Partie nach der Pause und gewann durch die Tore von Jürgen Gjasula (55.) und Scott Chipperfield (78.).

b44

Nicht nur innerhalb des Stadions verfolgten die Fans das Spitzenduell

b121

Voller Einsatz Florian Stahel gegen Valentin Stocker

b55

(Verbotenes) Feuerwerk im Züricher Block nach dem Führungstreffer

b81

Valentin Stocker im Duell mit dem Züricher Hannu Tihinen

b112

Onyekachi Okonkwo foult Ivan Ergic

b35

Zwei Mal Gelb-Rot: Florian Stahel (64.) und Reto Zanni (77.)

b91

Torschütze Jürgen Gjasula trägt den Ball zum Mittelkreis nach dem Ausgleichstreffer

b101

Glückwünsche für den Torschützen

b24

Freude und Frust: Basler Jubel über den 2:1- Siegtreffer und der chancenlose Züricher Torwart Johnny Leoni

b15

Der Vorbereiter Benjamin Huggel schreit die Freude heraus

b62

und auch die Fahne flattert weiter im Aufwind


Heimsieg in der Wolfshöhle

FREIBURG (mek). Der EHC Freiburg hat sein Heimspiel gegen den SC Riessersee in der Verlängerung mit 4:3 gewonnen.

b111:0 Hubbauer

b21Sergej Stas (24) im Getümmel

b32Parade von Goalie Christoph Mathis

b3aPatrick Vozar vor dem Tor von Mark Mc Arthur

b41Jubel in der Verlängerung: Patrick Vozar jubelt über sein Tor zum 4:3