Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “Laufsport

24. Stadtlauf Lörrach

Autsch: Die Strecke war teilweise ganz schön rutschig.

Autsch: Die Strecke war teilweise ganz schön rutschig.

LÖRRACH (mek). Eine kalte Dusche gab es für  viele der mehr als 3000 Starter am Donnerstagabend beim verregneten 24. Lörracher Stadtlauf  in der Innenstadt. Den Hauptlauf gewannen Lokalmatador Omar Tareq (TuS Lörrach-Stetten) und  Betty Chepkwony aus Kenia.

„Wir hatten auch schon schlimmeres Wetter – es ist halt nass“, stellte Bürgermeister Michael Wilke  fest, bevor er den ersten Bambinilauf startete. Nach Sonnenschein und Wetterglück im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter Stadt Lörrach, AOK Hochrhein-Bodensee, Badenova, Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, TuS Lörrach-Stetten und TV Brombach bei der 24. Auflage wie schon 2012 und 2013 kein Glück mit der Witterung. Die Marke von 3000 Anmeldungen wurde laut der städtischen Sportkoordinatorin Julia Arndt aber dennoch geknackt.

Vor allem die rund 1000 Bambini, die ab 18 Uhr in mehreren Wellen vom Weindorf beziehungsweise Marktplatz auf die Strecke Richtung Zielbogen am Bahnhofsplatz geschickt wurden, litten  unter den nicht optimalen Bedingungen und es kam auf den glitschigen Pflastersteinen zu ungewöhnlich vielen Stürzen. Doch außer einigen Tränchen und aufgeschürften Knien, gab es keine größere Verletzungen zu beklagen.

Die älteren Läufer, die den Rundkurs mit Start an der Bonifatiuskirche größtenteils gleich mehrfach absolvierten, nahmen es hingegen überwiegend gelassen: „Die paar Tropfen… immerhin ist es heute nicht so heiß“, sagte ein Teilnehmer des Hobbylaufs beim Aufwärmen. Zumal der Himmel erst zum Hauptlauf seine Schleusen wieder richtig öffnete.

Stimmungsmachende Zuschauer waren aber über weite Teile der Strecke spärlich gesät. Lediglich in der „Weindorfkurve“ und rund um’s Ziel zwischen Bahnhof und Rathaus tummelten sich applaudierende Zuschauerreihen.

Omar Tareq  ließ sich davon aber nicht beeindrucken und rannte an der Spitze des Hauptlaufes über 6,2 Kilometer im Dauerregen ein einsames Rennen, nachdem zwei als schneller einzuschätzende kenianische Topläufer den Start um wenige Sekunden verpassten und den Rückstand nicht mehr aufholen konnten. Bei den Damen setzte sich mit Betty Chepkwony hingegen eine Kenianerin durch.

Werbeanzeigen

18. Lörracher Grüttlauf

18. Lörracher Grüttlauf des TuS Lörrach-Stetten

LÖRRACH (mek). Großer Beliebtheit bei den Läufern erfreut sich der von der Leichtathletik-Abteilung des TuS Lörrach-Stetten organisierte Grüttlauf. Bei der 18. Austragung am Sonntag gingen mehr als 500 Läufer in den diversen Kategorien auf die flache Strecke durch den Landschaftspark. Den Hauptlauf über zehn Kilometer gewann Felix Köhler (Bad Säckingen) vor Vorjahressieger Omar Tareq (Tus Lörrach-Stetten). Bei den Frauen setzte sich mit Jeannine Kaskel ebenfalls eine Bad Säckingerin durch. Hier kommen ein paar Impressionen. Die Fotogalerie mit knapp 80 Fotos gibt es auf der Seit der Oberbadischen HIER


Bild

Lauf in den Sonnenuntergang am Belchen

Fast schon kitschige  Abendstimmung auf dem Weg zum Belchengipfel

Fast schon kitschige Abendstimmung auf dem Weg zum Belchengipfel

NEUENWEG (mek). Sonnenuntergang um 17.07 Uhr – ganz schön früh. Seit der Zeitumstellung verabschiedet sich der rote Feuerball derzeit fast noch am Nachmittag, deswegen mussten wir heute wirklich früh loslaufen, um rechtzeitig in die baumfreie Region des Belchens zu kommen und bei bestem Herbstwetter die letzten Sonnenstrahlen des Tages vom wohl schönsten Aussichtsberg des Südschwarzwalds zu genießen. Zurück ins Tal ging es dann wieder mit der Stirnlampe.


Bild

Trailrunning Tag zwischen Glottertal und Kandel

Trailrunning Tag Freidynamik Glottertal - Kandel

Fotoshooting mit menschlichen Lampenstativen

GLOTTERTAL (mek). Auf Einladung von Freidynamik fanden sich gestern zahlreiche Laufbegeisterte in Glottertal ein, um gemeinsam die Pfade und Wanderwege rund um den Kandel und Kandelfelsen zu erkunden. Dabei standen zwei unterschiedliche lange Strecken – beide mit Verpflegungsstation – zur Auswahl. Anschließend gab es noch ein kleines Fotoshooting im Herbstlaub, bevor der Tag bei einem leckeren Abendessen mit anschließendem Filmabend ausklang.