Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “sportler

Bild

Swiss Indoors Basel 2015

Tennis - Swiss Indoors Basel 2015 -
BASEL (mek). Noch bis Sonntag spielt in Basel bei den Swiss Indoors die Weltelite des Tennissports. Am Montag eröffnete zunächst Singer/Songwriter Albert Hammond, bevor sich Rafael Nadal sehr schwer tat, in die zweite Runde einzuziehen. Heute stieg dann Roger Federer ins Turnier ein und nahm die erste Hürde problemlos.
Hier kommen ein paar Impressionen der ersten beiden Tage vom Centre Court beziehungsweise Court 2 in der St. Jakobshalle.


Bild

U18-Länderspiel Deuschland vs. Schweiz im Grüttstadion

Die jungen Fans übten schon mal für die WM.

Die jungen Fans übten schon mal für die WM.

LÖRRACH (mek). 50 Jahre nachdem Franz Beckenbauer ausgerechnet in Lörrach zum ersten Mal ein (Jugend-)Nationaltrikot angezogen hat und gleich beide Tore zum 2:1 Sieg gegen die Schweiz erzielte, fand heute Abend im Lörracher Grüttstadion wieder ein Länderspiel statt. Die deutschen U18-Junioren spielten gegen die Schweiz und verloren vor 4250 Zuschauern mit 0:1, obwohl sich vor allem in der ersten Halbzeit mehrere hochkarätige Chancen boten. Hier einige Impressionen rund ums Spiel.

 


Bild

Basel schlägt Chelsea zum zweiten Mal

Mohamed Salah dreht zum Jubeln ab, Petr Cech ist geschlagen

Mohamed Salah dreht zum Jubeln ab, Petr Cech ist geschlagen

BASEL (mek). Der FC Basel hat den FC Chelsea am Dienstagabend (verdient) mit 1:0 im Basler St. Jakobspark geschlagen und damit in dieser Champions League Saison bereits zum zweiten Mal gegen die Engländer gewonnen. Das späte Tor zum 1:0 (87.) erzielte Mohamed Salah mit einem tollen Solo. Hier kommen ein paar Impressionen rund ums Spiel.


Bild

Trailrunning Tag zwischen Glottertal und Kandel

Trailrunning Tag Freidynamik Glottertal - Kandel

Fotoshooting mit menschlichen Lampenstativen

GLOTTERTAL (mek). Auf Einladung von Freidynamik fanden sich gestern zahlreiche Laufbegeisterte in Glottertal ein, um gemeinsam die Pfade und Wanderwege rund um den Kandel und Kandelfelsen zu erkunden. Dabei standen zwei unterschiedliche lange Strecken – beide mit Verpflegungsstation – zur Auswahl. Anschließend gab es noch ein kleines Fotoshooting im Herbstlaub, bevor der Tag bei einem leckeren Abendessen mit anschließendem Filmabend ausklang.


Bild

Laufrunde Alpiner Pfad

Trailrunning Alpiner Pfad, Feldberg/Schwarzwald

FELDBERG (mek). Der Alpine Pfad am Feldberg/Schwarzwald gilt unter Wanderern als Geheimtipp, dass sich der nicht mehr gepflegte Steig durch Bannwaldgebiet – mit kleinen Kletterstellen, umgestürzten Bäumen, Bachläufen und anderen Nettigkeiten – auch für eine Laufrunde eignet, haben wir heute Vormittag erfolgreich bewiesen. Allerdings hatte ich die Spiegelreflexkamera, Weitwinkelobjektiv und Blitz dabei, so dass wir aufgrund diverser Fotostopps nicht wirklich schnell vorankommen. Aber an einem so schönen Herbsttag in so einer Landschaft ist das Durchschnittstempo wirklich zweitrangig…


Bild

Champions League – Schalke gewinnt in Basel

Fussball - Champions League 13/14 - FC Basel vs. FC Schalke 04

Schwer zu stoppen: Kevin-Prince Boateng und der FC Schalke 04

BASEL (mek). Der FC Basel hat sein erstes Heimspiel in der Gruppenphase der Champions League mit 0:1 gegen Schalke 04 verloren. Julian Draxler erzielte nach der Pause den Siegtreffer für die Gäste im Joggeli. Kurz nach dem Anpfiff hatten zuvor Greenpeace-Aktivisten mit einer nicht genehmigten Protestaktion gegen den Schalke-Trikotsponsor Gazprom für eine Spielunterbrechung gesorgt. Sie enthüllten vom Tribünendach ein großes Plakat und seilten sich vor den Augen der Fans ab. Außerdem gab es im Vorfeld einen massiven Polizeieinsatz (inklusive Gummischrott) vor dem Stadion, weil die Schalker Fans von der Innenstadt zum Stadion zogen – anschließend entzündeten sie im Gästeblock ein massives Pyro-Feuer.

Mehr Fotos gibt es HIER


Bild

Wanderung durchs Reintal auf die Zugspitze

Das letzte Kletterstück

Das letzte Kletterstück zum Zugspitzgipfel

GARMISCH-PARTENKIRCHEN (mek). „Einmal ist keinmal…“ heißt es, also stand ich vergangene Woche gleich an zwei Tagen hintereinander auf dem höchsten Gipfel Deutschlands. Bevor ich am Samstag mit den Trail Maniaks in fünf Stunden vom Skistadion in Garmisch auf die Zugspitze hochgerannt bin KLICK, haben wir an den beiden Tagen davor die gleiche Route durchs Reintal erwandert und uns aber eine Übernachtung auf der Knorrhütte gegönnt.

Sonnenaufgang an der Knorrhütte

Sonnenaufgang an der Knorrhütte

Die wunderschöne 21 Kilometer lange Strecke führt vom Skistadion in Partenkirchen zunächst durch die Partnachklamm und anschließend durchs Reintal vorbei an der Bockhütte und der Reintalangerhütte, deren Wirt tibetische Gebetsfahnen über den Fluß gespannt hat. Danach beginnt der anstrengende Aufstieg durchs Geröll zur Knorrhütte, wo wir den Nachmittag in der Sonne verbrachten und beobachteten, wer da so alles den Berg hoch und runter läuft. Vom austrainierten Alpinisten bis zu Touristen in Sneakers, ohne Verpflegung und Orientierung (Nein, durchs Reintal kommt man nicht nach Ehrwald…) war alles dabei!

Schattenspiele

Schattenspiele

Früh am Morgen des zweiten Tages ging es dann nach einer erstaunlich erholsamen Nacht im Massenlager (Ohropax…) und einem kurzen Frühstück weiter in Richtung Gipfel. Nach dem ersten steilen Stück wird es kurz vor Sonnalpin wieder flacher und man quert einige Schneefelder, bevor der finale Anstieg durch ein steiles Geröllfeld und das mit Seilen gesicherte Felsstück auf einen wartet. Nach drei Stunden standen wir am frühen Vormittag auf dem höchsten Gipfel Deutschlands, der nicht gerade zu den Schönheiten zählt – total verbaut und schon vormittags drängen sich die Seilbahntouristen in Scharen auf dem Plateau. Um so mehr waren wir stolz, von ganz unten zu Fuß die Spitze erreicht zu haben.

endlich oben

endlich oben

Auf dem Weg zum Gipfelkreuz gilt es nochmal einen kleinen Klettersteig zu überwinden, für den man geeignetes Schuhwerk und Schwindelfreiheit mitbringen sollte. Für den Weg ins Tal haben wir dann die Eibsee-Seilbahn gewählt.


Bild

Ultralauf von München auf die Zugspitze…

Trail Maniaks - Lauf von München auf die Zugspitze„Trail Maniak“ Michael Raab auf den letzten Metern zum Zugspitzgipfel

GARMISCH-PARTENKIRCHEN (mek). Knapp 20 Laufverrückte sind am vergangenen Freitag gegen 22 Uhr am Münchner Marienplatz gestartet, um an einem Stück (nur kurze Verpflegungspausen) nonstop die 115km bis zum Gipfel der Zugspitze zu laufen. Ab dem Skistadion in Garmisch-Partenkirchen haben einige weitere Sportler und ich die Gruppe auf den letzten 21km mit rund 2400 Höhenmetern durch das Reintal (Partnachklamm, Bockhütte, Reintalangerhütte, Knorrhütte, Sonnalpin) auf die Zugspitze begleitet. Organisiert wurde der etwas andere Trainingslauf von TRAIL MANIAK. Material und Verpflegung gab es unter anderem von meinem Ausrüster RAIDLIGHT, Clif Bar sowie Stöcke von Fizan.

auf dem Gipfelgrat

Spaß auf dem Gipfelgrat

Beim nächsten Mal sollte die Startzeit in München aber etwas nach vorne verlegt werden, damit man am zweiten Tag nicht ganz so arg in die Hitze und vor allem nicht so in Zeitnot gerät, um die letzte Talfahrt der Zugspitzbahn nicht zu verpassen. Aber auch wenn es nicht alle bis auf den Gipfel geschafft haben, war es auf jeden Fall eine verrückte, wiederholenswerte Aktion….

Hier kommen ein paar Fotos von den letzten Kilometern:


Bild

Radrennen Rheinfelden 2013

Radrennen RSV Rheinfelden 2013

RHEINFELDEN (mek). Das Rheinfelder Radrennen mit Start und Ziel auf dem Oberrheinplatz fand am Samstagabend bereits zum 57. Mal statt. Bei bestem Sommerwetter kamen die Radfahrer auf dem rund ein Kilometer langen Rundkurs ganz schön ins Schwitzen. Ich war gleich mit mehreren Kameras im Einsatz und musste leider auch leichte Verluste verzeichnen: Ich hatte meine Gopro-Kamera mithilfe des passenden (Plastik-)Zubehörs an der Sattelstütze eines Rennfahrers befestigt. Das hatte ich im vergangenen Jahr schon bei zwei Rennen erfolgreich praktiziert. Dieses Mal hingegen brach ein Teil der Halterung nach rund 30 Runden einfach ab und die Kamera landete unsanft auf der Straße. Glücklicherweise hat die Gopro den Sturz aber ohne größere Schäden überstanden. Das Gehäuse hat lediglich ein paar Schrammen, die Linse ist aber zum Glück von Kratzern verschont geblieben.


Bild

Lörracher Stadtlauf abgebrochen

Stadtlauf Lörrach 2013

LÖRRACH (mek). Zum ersten Mal  in seiner 22-jährigen Geschichte musste der Lörracher Stadtlauf am Donnerstag aufgrund eines Gewittersturms  abgebrochen werden. Nur rund die Hälfte der fast 3000 Teilnehmer konnte ihren Lauf beenden. Zuerst kam der Wind, dann folgten Regen und Hagel. Nachdem die knapp 1000 Bambini noch bei Sonnenschein unter großem Applaus auf die Strecke gingen, zogen schon bei den Schülerläufen dunkle Gewitterwolken auf. Gegen 19.20 Uhr brachen die Veranstalter (Stadt Lörrach, AOK Hochrhein-Bodensee, Badenova und Sparkasse Lörrach-Rheinfelden) den Lauf ab, nachdem Absperrgitter wild umherflogen und die Läufer gefährdeten.

Hier kommt eine Auswahl meiner Fotos, mehr gibt es HIER


Bild

Badenova bewegt Lörrach

Badenova bewegt 2013 - Eröffnung Parkschwimmbad Lörrach

LÖRRACH (mek). Mit der Veranstaltung „Badenova bewegt Lörrach“ wurde heute das Parkschwimmbad eröffnet und die Lörracher Freibadsaison eingeläutet. Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit und bei 15°C und Regenschauern trauten sich nur wenige ins Wasser. Dennoch nutzten immerhin rund 700 Kinder die diversen Sportangebote auf dem Schwimmbadgelände und ein paar Mutige stürzten sich beim „Splashkönig“ dann doch noch vom Sprungturm ins Becken. Ich war für unsere Redaktion vor Ort – hier eine kleine Auswahl der Fotos:


Bild

Test: FC Basel vs. FC Bayern München

BASEL (mek).  Der FC Basel war beim Testspiel gegen den FC Bayern München vor 30000 Zuschauern im St. Jakob-Park heute chancenlos und verlor mit 0:3.Hier kommen einige Fotos rund ums Freundschaftsspiel, bei dem sich beide Teams bei Zweikämpfen und Körperkontakt zurückhielten. Dafür wurde Rückkehrer Xherdan Shaqiri freudig begrüßt.


Swiss Indoors – Federer verliert das Finale

Zum Heulen - Roger Federer unterliegt in seinem "Wohnzimmer" gegen Juan Martin del Potro

Zum Heulen – Roger Federer unterliegt in seinem „Wohnzimmer“ gegen Juan Martin del Potro

BASEL (mek). Es bleibt bei fünf Siegen für Tennisstar Roger Federer bei den Swiss Indoors in Basel. Der Lokalmatador und Titelverteidiger unterlag im heutigen Finale des ATP 500er Turniers gegen den Argentinier Juan Martin del Potro in drei Sätzen. Der Weltranglistenerste verlor auf dem Centre Court der St. Jakobshalle vor 9200 Zuschauern mit 4:6, 7:6 (7:5) und 6:7 (3:7). Hier kommt eine kleine Fotoauswahl des Finals.


Einzelbild: Zwischen den Jahreszeiten

Der erste Schnee mischt sich mit den bunten Herbstblättern

Der erste Schnee mischt sich mit den bunten Herbstblättern

LÖRRACH (mek). Der Winter kommt – oder zumindest ein kleiner Vorgeschmack. Seit gestern vermischen sich bei uns Herbst und Winter und zaubern an manchen Stellen eine tolle Mischung aus den beiden Jahreszeiten. Leider hatte ich beim Laufen nur die kleine Gopro Hero2 dabei, mit der Spiegelreflex wäre ich aber vermutlich nur noch von Motiv zu Motiv gelaufen.


Schwimmbad bei Sonne und Regen

LÖRRACH/SCHOPFHEIM (mek). In den vergangenen Tagen war ich gleich zwei Mal im Freibad. Einmal bei den DLRG-Vereinsmeisterschaften der Ortsgruppe Schopfheim – bei eher durchwachsenem Wetter – und beim Schwimmfest des Hans-Thoma-Gymnasiums Lörrach, um ein Feature zum Thema Sommerferienbeginn zu fotografieren. Der Sprungwettbewerb vom Drei- bzw. Fünf-Meter-Turm war dabei ein dankbares Motiv, das es auch auf die Titelseite unserer Zeitung bzw. des Schwarzwälder Boten geschafft hat. Hier kommt eine kleine Auswahl


FC Basel: Jubel und Tränen

BASEL (mek). Der FC Basel hat am Mittwochabend zum dritten Mal in Folge die Schweizer Meisterschaft gewonnen. Große Spannung herrschte beim letzten Heimspiel der Saison gegen die Young Boys Bern aber nicht mehr. Denn der Titelgewinn war schon seit Wochen in trockenen Tüchern und auch im Pokal setzten sich die Basler, die durch den Rauswurf vom Manchester United und einem 1:0-Heimsieg gegen Bayern München in der Champions League in dieser Saison für Furore sorgten, durch. Viel emotionaler war für viele Basler Spieler die große Abschiedszeremonie vor dem Spiel: Mit Scott Chipperfield, Benjamin Huggel, Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka beendeten zwei langjährige Leistungsträger ihre Karriere und zwei junge Talente wandern in Richtung Bundesliga (Bayern und Gladbach) ab. Die Meisterfeier nach der 1:2-Niederlage (die niemanden interessierte…) wurde hingegen eher zum gemütlichen Familienfest, mit Spielernachwuchs, Ehrenrunde und „Pokale teilen“ mit den Fans.


Interviewmarathon und Sportlerehrung

LÖRRACH (mek). Da es hier schon einige Wochen etwas ruhiger war – ich aber keinesfalls untätig war – gibt es hier mal ein paar Fotos der vergangenen Wochen im Schnelldurchlauf. Neben drei Interviews mit drei Sportgrößen stand unter anderem auch noch die Auszeichnung „Sportler des Jahres“ der Stadt Lörrach auf dem Programm… also sportliche Wochen!

Showacht bei der Sportlerehrung - Der Rock 'n' Roll Club Lörrach in Aktion

Showacht bei der Sportlerehrung – Der Rock ’n‘ Roll Club Lörrach in Aktion

Lörrachs Team des Jahres 2012 - Die Basketball-Frauen-Mannschaft des CVJM Lörrach

Lörrachs Team des Jahres 2012 – Die Basketball-Frauen-Mannschaft des CVJM Lörrach

Die Jungs vom Movement Lörrach

Die Jungs vom Movement Lörrach

Every Second Monday sorgte für den musikalischen Rahmen bei der Sportlerehrung

Every Second Monday sorgte für den musikalischen Rahmen bei der Sportlerehrung

Showacht bei der Sportlerehrung - Der Rock 'n' Roll Club Lörrach in Aktion

Showacht bei der Sportlerehrung – Der Rock ’n‘ Roll Club Lörrach in Aktion

Luftballonaktion für Schulen in Uganda am Hans-Thoma-Gymnsium und Hebel-Gymnasium in Lörrach sowie an 40 anderen Schulen in Deutschland für die Aktion "Afrika Rise" von Johnny Strange (Culcha Candela)

Luftballonaktion für Schulen in Uganda am Hans-Thoma-Gymnsium und Hebel-Gymnasium in Lörrach sowie an 40 anderen Schulen in Deutschland für die Aktion „Afrika Rise“ von Johnny Strange (Culcha Candela)

Der Langstreckenläufer und Laufcoach Herbert Steffny im Interview

Der Langstreckenläufer und Laufcoach Herbert Steffny im Interview

Der Lörracher Ottmar Hitzfeld, Nationaltrainer der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft, beim Interview

Der Lörracher Ottmar Hitzfeld, Nationaltrainer der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft, beim Interview

Bernhard Heusler, Präsident des FC Basel, im Interview.

Bernhard Heusler, Präsident des FC Basel, im Interview.


Fotoshooting im Wald

eine Kurve, zwei Blitze und ein Fisheye

eine Kurve, zwei Blitze und ein Fisheye

LÖRRACH (mek). Nachdem ich gestern ein neues „Laufrevier“ mit schmalen Singletrails, Wurzeln, umgestürzten Bäumen etc. entdeckt habe, das  weniger als einen Kilometer von mir daheim entfernt beginnt, habe ich heute Vormittag den Rucksack Endurance 14l inkl. Frontback von Raidlight mit Kamera, Objektiven und Blitzen aufgefüllt und mich in den Wald aufgemacht.

allein im Wald mit Gepäck

Wie man die Kamera und Blitze im Wald befestigen kann, darüber mache ich mir schon seit Wochen Gedanken. Mit Stativen ist das Arbeiten eigentlich unmöglich, weil der Untergrund meistens sehr uneben ist. Außerdem spielt das Gewicht natürlich auch immer eine Rolle – schließlich will man ja möglichst leicht unterwegs sein.

hinein in den Wald

Deswegen habe ich dieses Mal die Stative daheim gelassen und stattdessen sogenannte „Super Clamps“ von Mafrotto benutzt (http://www.manfrotto-shop.de/i1015798) damit kann man die natürliche Umgebung (vor allem Bäume und Sträucher) als Stativ benutzten. Funktioniert sehr gut! Vorausgesetzt, man findet einen Baum mit passendem Durchmesser, bei den ganz dicken Stämmen funktioniert das natürlich nicht!

Flucht vor der Sonne

allein im Wald

Ansonsten hat mir das Wetter noch etwas Probleme bereitet, weil die Sonne oft kurzzeitig hinter Wolken verschwand und sich die Lichtbedingungen dadurch ständig geändert haben. Teilweise im Sekundentakt. Sehr blöd, da ich die Funkauslöser daheim gelassen hatte und nur den 10sec-Selbstauslöser der Kamera hatte.

Die 5 D Mark II befestigt mit Manfrotto Super Clamp und Schirmneiger

Die 5 D Mark II befestigt mit Manfrotto Super Clamp und Schirmneiger

Da kann es schon mal passieren, dass man Blitze, Zeit und Blende auf Sonnenschein einstellt und bis man von der Kamera zum entsprechenden Punkt gelaufen ist – auf den man vorfokussiert – ist die Sonne hinter einer Wolke verschwunden…

bergab mit vollem Gepäck


Selbstporträts eines Nachtläufers

Nächtliche Laufeinheit mit Blick auf die Lichter von Basel

Nächtliche Laufeinheit mit Blick auf die Lichter von Basel

LÖRRACH (mek). Ich habe heute auf meine Feierabend-Laufrunde nicht nur die Stirnlampe, sondern ausnahmsweise auch meinen neuen Outdoor-/Sport-/Fotorucksack (LoweproPhoto Sport 200 AW) mitgenommen. Zum Rucksack, den ich mittlerweile beim Skifahren und Laufen getetstet habe, gibt es demnächst nochmal einen gesonderten Testbericht. Hier kommen erst einmal ein paar Fotos vom heutigen Nachtlauf zwischen Lörrach und Basel. Die Temperatur betrug übrigens -4°C

Equipment: Canon EOS 5 D Mark II mit EF 16-35mm 2,8 L USM, Speedlite 580 EX,  dazu Pocket Wizards, ein kleines Lampenstativ für die Kamera und ein Tischstativ für den Blitz.

Die ersten Versuche

Die ersten Versuche

Sprungversuche und Auslösen des Blitzes in der Luft

Sprungversuche und Auslösen des Blitzes in der Luft

und noch einmal im Querformat - hier wäre ein zweiter Blitz von links super, aber den müsste ich dann ja auch noch im Rucksack den Berg hochtragen

und noch einmal im Querformat - hier wäre ein zweiter Blitz von links super, aber den müsste ich dann ja auch noch im Rucksack den Berg hochtragen


Einzelbild: Belchen/Schwarzwald

Das schöne Wetter und die Alpensicht lockte viele Skifahrer, Wanderer, Rodler und Schneeschuh-Geher auf den Belchen.

Das schöne Wetter und die Alpensicht lockte heute viele Skifahrer, Wanderer, Rodler und Schneeschuh-Geher auf den Belchen.

BELCHEN/SCHÖNAU (mek).  Entstanden heute Nachmittag beim Skifahren auf dem Belchen (Schwarzwald).


SWISS INDOORS HALBZEIT

Roger Federer in Aktion in seinem "Wohnzimmer"

Roger Federer in Aktion in seinem "Wohnzimmer"

BASEL (mek). Endlich mal wieder was Sportliches… nach drei Tagen beim Tennisturnier Swiss Indoors in Basel (ATP 500 World Tour) gibt es hier einen Querschnitt aus der St. Jakobshalle. Der ehemalige Balljunge und Rekordsieger des Turniers – Roger Federer – hat es in seinem „Wohnzimmer“ unter anderem mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic zu tun. Andy Murray hatte erst kurzfristig nachgemeldet und dann eine Stunde vorher wieder abgesagt – Zerrung im Po – immerhin kam er kurz zu einer Pressekonferenz…

Fototechnisch war nach langer Zeit auch endlich mal wieder mein „Oldtimer“ – das EF 200mm 1,8 L USM im Einsatz. Es ist zwar genügend Licht in der Halle zumindest am Centre Court (1/800s bei Blende 2,8 und ISO 2000), aber die Freistellung an der 5 D Mark II bei Blende 1,8 ermöglicht einfach nochmal ganz andere Fotos…


Swiss Indoors: Super Monday mit Federer und Potts

BASEL (mek). Zur Eröffnung der 40. Swiss Indoors in der Basler St. Jakobshalle erlebten die rund 9000 Zuschauer auf dem Centre Court gestern zunächst Paul Potts mit dem Opernchor des Theater Basel und dem Basler Festival-Orchester, bevor Roger Federer in seinem „Wohnzimmer“ in seinem Erstrundenmatch gegen Alexandr Dolgopolov antrat. Der Ukrainer musste beim Stand von 4:6 und 2:5 aus seiner Sicht verletztungsbedingt aufgeben.


Wochenendrückblick

LÖRRACH (mek). Kleine Fotoauswahl von diesem Wochenende. Zwei Fußballspiele in der Landesliga, Tischtennis Regionalliga, Handball Südbadenliga und Badminton Ba-Wü-Liga.


Wochenendrückblick: Jubiläumsfeierlichkeiten und Regionalsport

LÖRRACH (mek). Abwechslungsreiches und großes Programm an diesem Wochenende:  Kunstausstellung und Tag der Offenen Tür in unseren Verlagsräumen (anlässlich des 125-jährigen Zeitungsjubiläums) und der übliche Regionalsport: Verbandsliga-Fußball bei „Funzel-Flutlicht“, Regionalliga-Auftakt im Turnen, Faustball-Europacup der U14/U18, und Heimspiele in der Oberliga für unsere örtlichen Tischtennis- und Basketball-Vertreter.

Hier eine kleine Auswahl: