Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “stimmen-festival

STIMMENFESTIVAL 2012 Teil I

Solveig Heilo und Anne Marit Bergheim von Katzenjammer

Solveig Heilo und Anne Marit Bergheim von Katzenjammer

LÖRRACH (mek). Die ersten vier Open-Air Konzertabende beim diesjährigen Stimmenfestival sind vorüber. Nach viel Regen bei Jetsam.5, Lizz Wright und Raul Midón am ersten Abend im Wenkenpark in Riehen – als Konzertort dient ein Dressurviereck – kam am zweiten Abend bei The Low Anthem und Trembling Bells die Sonne raus. Auf dem Lörracher Marktplatz eröffnete am Mittwoch Clueso mit Sebastian Lind und U3000 als Vorgruppen. Gestern Abend rockten die vier Frauen von Katzenjammer den Marktplatz, nachdem zuvor Selah Sue auf der Bühne stand. Hier kommen einige Impressionen der ersten Konzerte.

Werbeanzeigen

Die Fantastischen Vier beim Stimmen-Festival

Die Fantastischen Vier

Die Fantastischen Vier gaben alles...

LÖRRACH (mek). Mehr Regen ging nicht – mehr Stimmung aber auch nicht. Die Fantastischen Vier haben am Freitagabend den ausverkauften Lörracher Marktplatz gerockt. Die 5000 Zuhörer ließen sich auch nicht von (nicht enden wollenden) wolkenbruchartigen Regenfällen stören und feierten mit den vier Schwaben eine Riesenparty.

Michi Beck in Aktion - Weitwinkel drauf und los

Michi Beck in Aktion - Weitwinkel drauf und los

Zum Fotografieren war es echt ein Traum – ab der ersten Minute Party pur. Meine am rechten oberen Bühnenrand montierte Remote-Kamera war allerdings suboptimal platziert, weil kurz vor der Show direkt davor ein dickes Stromkabel gehängt wurde – das habe ich aber erst hinterher bemerkt. Trotzdem waren ein paar zeigenswerte Ergebnisse dabei, aber seht selbst…

Smudo beim Bad im Publikum

Smudo beim Bad im Publikum (Ausschnitt)

Remote-Kameraperspektive

Remote-Kameraperspektive

Die Canon EOS 7 D mit dem Tokina 10-17mm, befestigt mit Magic Arm, Tape und Kletterhaken

Die Canon EOS 7 D mit dem Tokina 10-17mm, befestigt mit Magic Arm, Tape und Kletterhaken

der volle Marktplatz

der volle Marktplatz

Michi Beck

Michi Beck

Smudo

Smudo

Thomas D

Thomas D

...Wetter hin oder her

Der Stimmung tat der Regen keinen Abbruch

Den Fans war das Wetter egal Regencape drüber und die Party geht weiter
Fanta 4 waren sich für keinen Spaß zu schade

Thomas D beim waghalsigen Sprung zurück auf die Bühne

Gruppenbild auf dem Laufsteg

Gruppenbild auf dem Laufsteg

Alles lila...

Alles lila im Regen - leider mit Stromkabel...

Gleich tritt er auf die Kamera...

Gleich tritt er auf die Kamera...

Thomas D zeigt sein Tattoo

Thomas D zeigt sein Tattoo

Trio-Tanzeinlage

Trio-Tanzeinlage

Kleines Sprüngchen

Kleines Sprüngchen


MILOW und BLIGG beim STIMMEN-Festival

LÖRRACH (mek). Zum Abschluss der diesjährigen Marktplatzkonzerte sind am Sonntag beim STIMMEN-Festival der Belgier Milo und der Schweizer Bligg aufgetreten. Dabei war der Rapper aus der Schweiz bei seinem ersten Auftritt in Deutschland jedoch weit mehr als eine einfache Vorgruppe – Der Züricher heizte dem Publikum mit seiner Band  richtig ein. Im Anschluss lieferte Milow mit seinem ruhigen Schmusepop einen starken Kontrast zum „Schweizerdeutsch-Rap“ von Bligg und bezeichnete sich selbst als „Aftershow for Bligg“. Für die Fotografen war vor allem das Konzert von Bligg super – Stimmung von der ersten Minute an, viele verschiedene Posen und Bewegung. Außerdem durften wir Fotografen die gesamte Zeit auf dem Gelände fotografieren. Die ersten 15min aus dem Graben und danach wurde uns spontan angeboten, noch einen Song länger drin zu bleiben – Das hat in der heutigen Zeit wirklich Seltenheitswert! Aber bei meinem ersten Auftritt in einem anderen Land würde natürlich auch jeder versuchen eine möglichst gute und ausführliche Presse zu bekommen. Ich bin dann aber lieber noch etwas in die Höhe, um ein paar Übersichten vom Gelände zu machen. Bei Milow gab es fototechnisch dann wieder die üblichen Vorgaben – die ersten drei Lieder aus dem Graben – danach die Fotosachen vom Gelände bringen -beim ersten Lied stand Milow dabei jedoch ohne Gitarre und fast im Dunkeln auf der Bühne…