Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “suedschwarzwald

Bild

Trailrunning: Sonnenuntergang am Belchen

 

 

Trailrunning - Sonnenuntergang am Belchen/Schwarzwald

Kurz nach Sonnenuntergang mit Blick auf den Hochblauen

 

 
NEUENWEG/KLEINES WIESENTAL (mek). Es ist mittlerweile fast schon Tradition: Einmal im goldenen Oktober auf den Belchen zum Sonnenuntergang rennen. Wenn die meisten Wanderer bereits auf dem Rückweg sind, starten wir mit Rucksack, Stirnlampe und Spiegelreflexkamera beim Wanderparkplatz Hau bei Neuenweg.

Trailrunning - Sonnenuntergang am Belchen/Schwarzwald

Gut die Hälfte der Höhenmeter sind schon geschafft.

Gestern Abend waren die Bedingungen wieder einmal traumhaft und der Belchen hat seinem Beinamen „schönster Aussichtsberg des Schwarzwalds“ wieder einmal bestätigt. So gut war die Alpensicht schon lange nicht mehr und auch die Sonne verabschiedete sich eindrucksvoll hinter Vogesen und Rheintal.

Trailrunning - Sonnenuntergang am Belchen/Schwarzwald

Gleich verschwindet die Sonne im Nebelmeer.

Doch auch wenn die letzten Strahlen verschwunden sind, sind Stimmung und Landschaft da oben einfach gigantisch. Dazu gibt’s Feldhasen, Gemsen und dieses Mal auch noch insgesamt drei Salamander mitten auf dem Weg. Einfach traumhaft!

 

 

 

 


Bild

Belchen: Über den Wolken

mek_23dez17_233
SCHÖNAU (mek). Grau, trüb und trist: So präsentiert sich derzeit meistens das Dreiländereck. Wer sich hingegen auf die Schwarzwaldhöhen begibt, hat gute Chancen, nicht nur mit den Füßen im Schnee zu stecken, sondern auch seine Nase in die Sonne halten zu können. So auch gestern Vormittag am Belchen. Und da wohl die Mehrheit der Menschen mit Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt war, hielt sich auch der Trubel da oben stark in Grenzen – himmlisch erholsam… In diesem Sinne: Frohe Festtage und alles Gute für 2018!

mek_23dez17_196

mek_23dez17_190

Der Gipfel des schönen Aussichtsbergs war über der Wolkenschicht und bot eine tolle Rundumsicht über das Wolkenmeer mit Inseln wie dem Hochblauen, der Hohen Möhr oder den Windrädern bei Gersbach, die vor dem Alpenpanorama durch die Wolkendecke stachen.


Bild

Trailrunning: Zum Sonnenaufgang auf den Belchen

Trailrunning und Sonnenaufgang am Belchen / Schwarzwald

Trailrunning und Sonnenaufgang am Belchen / Schwarzwald
NEUENWEG (mek). Inversionswetterlage, bunte Bäume und tolle Aussichten haben heute dazu geführt, dass ich den Wecker außergewöhnlich früh für einen Sonntag gestellt habe. Noch in völliger Dunkelheit ging es dann mit Laufschuhen, Rucksack und leichtem Gepäck vom Hau/Neuenweg auf den Belchen, um pünktlich zum Sonnenaufgang am Gipfelkreuz zu stehen.

Trailrunning und Sonnenaufgang am Belchen / Schwarzwald

Leider versteckte sich die Sonne zunächst hinter einigen Wolken und musste sich erst weiter empor kämpfen, damit sie uns wärmen konnte. Danach gab es einen wunderschönen Morgen in der Höhe, während in den Tälern noch die Nebelschwaden hingen.


Bild

„James Blond – ein Agent ist nicht genug“

Theater in den Bergen 2017 - James Blond
HÄG-EHRSBERG (mek). Nach „Das kalte Herz“ im vergangenen Jahr zeigt das „Theater in den Bergen“ um Arnd Heuwinkel und Antonia Tittel in diesem Herbst die rund vierstündige, unterhaltsame Inszenierung „James Blond – ein Agent ist nicht genug“.

Theater in den Bergen 2017 - James Blond

Wie beim Landschaftstheater üblich, müssen die Zuschauer – rund 200 pro Vorstellung – von Szene zu Szene mit ihrem Klappstuhl wandern, vor dem großen Showdown gibt es eine Pause am alten Schulhaus von Ehrsberg mit Kuchen, Wienerle und Co.

Theater in den Bergen 2017 - James Blond

Bei der Premiere am vergangenen Samstag hatten die Veranstalter großes Wetterglück: Pünktlich zum Abmarsch zur ersten Szene auf einer Wiese mit tollem Blick auf Belchen und den Südschwarzwald zogen die Regenwolken weiter. Danach gab es überwiegend blauen Himmel mit Sonnenschein, gute Unterhaltung und am Ende ein begeistertes Premieren-Publikum.

Theater in den Bergen 2017 - James Blond

Eine ausführliche Kritik zum Stück gibt es HIER – weitere Aufführungen finden am 23., 24. September, 7., 8., 14., 15., 21., 22. Oktober statt.


Bild

Beste Aussichten am Belchen

Winter 2017 - Belchen / Schwarzwald

Winter 2017 - Belchen / Schwarzwald

BELCHEN (mek). Während sich die Wolken in den tieferen Lagen heute nur sehr langsam auflösten, herrschte in den Höhenlagen des Schwarzwaldes schon früh am Morgen absolutes Traumwetter – und auch die Zahl der Wintersportler, Wanderer und Schneeschuhgeher war zunächst noch überschaubar. Mit Holzschlitten und dem großen Fotorucksack im Gepäck ging es früh morgens Richtung Belchen – dem wohl schönsten Aussichtsberg im Schwarzwald.

Winter 2017 - Belchen / Schwarzwald

 

 

Winter 2017 - Belchen / Schwarzwald

Während es im Wiesental noch eisige -14°C waren, zeigte das Thermometer an der Talstation der Belchen-Seilbahn schon lediglich noch -3,5°C und am Gipfel war die Daunenjacke fast schon überflüssig. Dazu gab es ein traumhaftes Panorama mit bester Alpensicht – über das Wolkenmeer hinweg – bis zum Mont Blanc.


Bild

„Das Kalte Herz“ als Landschaftstheater

 

Theater in den Bergen Häg-Ehrsberg - Das kalte Herz 2016 - Eine Theaterwanderung durch den Hochschwarzwald.

HÄG-EHRSBERG (mek). Ein Landschaftstheater in der tollen Open-Air-Kulisse des herbstlichen Schwarzwalds bietet noch bis zum kommenden Wochenende das „Theater in den Bergen“ in Häg-Ehrsberg. Die Akteure haben sich „Das Kalte Herz“ (von Wilhelm Hauff), aktuell auch als Kinofilm zu sehen, vorgenommen und präsentieren das Stück in abgewandelter Form auf einer gut zweieinhalbstündigen Wanderung mit Szenen an verschiedensten Orten rund um Ehrsberg, unterbrochen von einer Pause am Lagerfeuer mit Kürbissuppe und Kräutertee im dunklen Wald.

Theater in den Bergen Häg-Ehrsberg - Das kalte Herz 2016 - Eine Theaterwanderung durch den Hochschwarzwald.

Theater in den Bergen Häg-Ehrsberg - Das kalte Herz 2016 - Eine Theaterwanderung durch den Hochschwarzwald.

Dieses wetterabhängige Projekt zwischen Abendrot und dunkler Nacht fotografisch zu dokumentieren war eine echte Herausforderung: Von ISO 100 bis 10.000 beziehungsweise Blende 1,4 bis 11 war alles nötig, um den Kohlenmunk-Peter und den Holländer-Michel ins rechte Licht zu rücken.

Theater in den Bergen Häg-Ehrsberg - Das kalte Herz 2016 - Eine Theaterwanderung durch den Hochschwarzwald.

Außer einer natürlichen Beleuchtung kamen lediglich zwei kleinere LED-Scheinwerfer und ein paar Kerzen zum Einsatz. Auch die Zuschauer waren nur mit einigen wenigen Laternen ausgestattet und erlebten einen ganz besonderen Abend… Karten gibt es übrigens leider keine mehr – alle Vorstellungen sind ausverkauft. Aber nächstes Jahr gibt es ein neues Projekt…


Bild

Hochblauen im Herbst

Hochblauen - Inversionswetterlage mit Alpensicht

Blick Richtung großes und kleines Wiesental, im Vordergrund Marzell und Lipple

BADENWEILER (mek). Oben Sonne – unten Wolken: Die Inversionswetterlage ermöglicht es im Herbst regelmäßig auch ohne Flugzeug über den Wolken zu fotografieren. Heute Morgen war ich dazu auf dem Hochblauen. Der 1164 Meter hohe Berg im Südschwarzwald mit dem Berghaus Hochblauen ist der Hausberg des Markgräflerlands und bietet bei entsprechender Wetterlage eine grandiose Sicht über das Wolkenmeer im Rheintal hinweg bis zum Mont Blanc (roter Strich auf dem ersten Foto).


Bild

Frühling im Eggenertal

Blüten en masse und blauer Himmel

Blüten en masse und blauer Himmel

OBEREGGENEN (mek). Kurzer Abstecher heute am späten Nachmittag ins Eggenertal (Markgräflerland) zur Blütezeit. Das Tal zwischen Schliengen, Kandern und Badenweiler am Fuße des Hochblauens ist vor allem für seine Kirschblüte bekannt. Jedes Jahr kommen viele Touristen nur deswegen ins Tal. Es gibt sogar ein „Blütentelefon“ über welches sich Besucher im Vorfeld informieren können, wann welche Bäume blühen. Ich habe heute nur einen kleinen Zwischenstopp in der Nähe von Schallsingen eingelegt und den Auslöser betätigt.

Kirschblüte Obereggenen / Eggenertal / Hochblauen

Auch die Bienen haben ihren Spaß

Kirschblüte Obereggenen / Eggenertal / Hochblauen

Der Hochblauen mit Funkturm und ehemaligen Hotel eingerahmt von Blüten

 

 

 


Bild

Lauf in den Sonnenuntergang am Belchen

Fast schon kitschige  Abendstimmung auf dem Weg zum Belchengipfel

Fast schon kitschige Abendstimmung auf dem Weg zum Belchengipfel

NEUENWEG (mek). Sonnenuntergang um 17.07 Uhr – ganz schön früh. Seit der Zeitumstellung verabschiedet sich der rote Feuerball derzeit fast noch am Nachmittag, deswegen mussten wir heute wirklich früh loslaufen, um rechtzeitig in die baumfreie Region des Belchens zu kommen und bei bestem Herbstwetter die letzten Sonnenstrahlen des Tages vom wohl schönsten Aussichtsberg des Südschwarzwalds zu genießen. Zurück ins Tal ging es dann wieder mit der Stirnlampe.


Einzelbild: Belchen/Schwarzwald

Das schöne Wetter und die Alpensicht lockte viele Skifahrer, Wanderer, Rodler und Schneeschuh-Geher auf den Belchen.

Das schöne Wetter und die Alpensicht lockte heute viele Skifahrer, Wanderer, Rodler und Schneeschuh-Geher auf den Belchen.

BELCHEN/SCHÖNAU (mek).  Entstanden heute Nachmittag beim Skifahren auf dem Belchen (Schwarzwald).