Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “sunrise

Bild

Eisiger Sonnenaufgang auf dem Hochblauen

Hochblauen Sonnenaufgang

Eine Frau fotografiert den Sonnenaufgang

BADENWEILER (mek). „-13,5°C“ zeigte das Thermometer in meinem Auto am Dreikönigstag kurz vor 8 Uhr an, als ich die Tür meines Autos auf dem Gipfel-Parkplatz des Blauen öffnete. Der Blauen oder auch Hochblauen (1164,7 m) ist einer der höchsten Erhebungen am Westrand des südlichen Schwarzwalds. Er gilt als Hausberg des Markgräflerlands und bietet nicht nur Ausblicke auf das Dreiländereck sondern bei guter Sicht sogar auch auf den Mont Blanc.

Hochblauen Sonnenaufgang

Blick auf Marzell und den Südschwarzwald bei Sonnenaufgang

Die Kombination aus Neuschnee, klarem Himmel und eiskalten Temperaturen im zweistelligen Bereich habe ich für ein paar Fotos am frühen Morgen genutzt:

 


Bild

Herbstlicher Sonnenaufgang am Tüllinger Berg

Blick vom Tüllinger Richtung Chrischona und Riehen.

Blick vom Tüllinger Richtung Chrischona und Riehen.

LÖRRACH (mek). Leichte Nebelschwaden, blauer Himmel und bunte Herbstfarben – drei Gründe heute früh aufzustehen und mit Tele und Weitwinkelobjektiv auf dem Tüllinger Berg auf den Sonnenaufgang zu warten.

Der Fernsehturm St. Chrischona kurz vor Sonnenaufgang

Der Fernsehturm St. Chrischona kurz vor Sonnenaufgang

Die Lörracher Innenstadt mit dem markanten Rathaus und dem Schornstein der KBC

Die Lörracher Innenstadt mit dem markanten Rathaus und dem Schornstein der KBC

herbstliches Panorama: Lörrach kurz vor Sonnenaufgang

herbstliches Panorama: Lörrach kurz vor Sonnenaufgang

Der Fernsehturm St. Chrischona kurz vor Sonnenaufgang

Der Fernsehturm St. Chrischona kurz vor Sonnenaufgang

Ein Flugzeug im Landeanflug auf den Züricher Flughafen leuchtet in der Morgensonne.

Ein Flugzeug im Landeanflug auf den Züricher Flughafen leuchtet in der Morgensonne.

Alpensicht vom Tüllinger Berg

Alpensicht vom Tüllinger Berg

Spinnweben und Nebelschwaden vor den ersten Sonnenstrahlen des Tages

Spinnweben und Nebelschwaden vor den ersten Sonnenstrahlen des Tages

Die Sonne kommt hinter dem Dinkelberg hervor.

Die Sonne kommt hinter dem Dinkelberg hervor.

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages kämpfen sich durch den Nebel

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages kämpfen sich durch den Nebel.

Bunte Laubbäume im morgenlichen, warmen Licht

Bunte Laubbäume im morgenlichen, warmen Licht

Sonnenaufgang im Herbst am Tüllinger Berg / Lörrach

Die Basler Industrie hinter dem Stücki-Areal ist noch in Nebel eingehüllt.

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages kämpfen sich durch den Nebel

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages kämpfen sich durch den Nebel.

Der markante Schornstein der KBC ragt aus dem Nebelmeer der Lörracher Innenstadt heraus.

Der markante Schornstein der KBC ragt aus dem Nebelmeer der Lörracher Innenstadt heraus.


Bild

Küchenschellen am Kaiserstuhl und Schwäne am Rhein

Küchenschelle mit Raureif im Morgenlicht

Küchenschelle mit Raureif im Morgenlicht

KAISERSTUHL/BREISACH (mek). Heute früh war ich am Kaiserstuhl bei Freiburg und anschließend in Breisach am Rhein mit der Kamera in Sachen Naturfotografie unterwegs. Zu Beginn des Frühling sprießt am Kaiserstuhl die (seltene) „Gewöhnliche Küchenschelle“ (Pulsatilla vulgaris) auf den Magerrasen des ehemaligen Vulkangebirges. Die feinen (fotogenen) Haare schützen die Blumen dabei vor dem Frost. In diesem Jahr sind die Frühlingsboten allerdings relativ spät dran und waren nur im windgeschützen Bereich zu finden. Dort kamen die Sonnenstrahlen allerdings erst weit nach Sonnenaufgang hin, aber dennoch kamen ein paar ganz nette Ergebnisse zustande.

Sonnenaufgang hinter dem Kaiserstuhl

Sonnenaufgang hinter dem Kaiserstuhl

Schwäne im Anflug

Schwäne im Anflug

Danach ging es noch für einen kurzen Abstecher zum Rhein. Auf der Höhe von Breisach warten auf der französischen Uferseite viele Schwäne, Enten und Möwen auf Ausflügler und Tagesgäste, welche die Tiere mit Brot versorgen. Allerdings haben es einige wohl übertrieben und gleich körbeweise Baguettes und Brotleibe am Ufer entsorgt. Doch neben Schwänen, Enten und Co ließ sich auch ein Nutria beziehungsweise „Biberratte“ (Myocastor coypus) das Baguette schmecken.

Nutria lässt sich das Baguette schmecken

Nutria lässt sich das Baguette schmecken

Hier kommt eine kleine Fotoauswahl:


Bild

Nebliger Sonnenaufgang am Belchen

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages

SCHÖNAU (mek). 50 Meter kleiner und es wäre heute nichts geworden mit den Sonnenstrahlen auf dem Gipfel des Belchens (1414m) – dem wohl schönsten Berg im Schwarzwald. Der zähe Nebel hing bis zum Belchenhaus und lediglich der benachbarte Feldberg (1493m) und die Alpen in der Ferne stachen aus dem Nebelmeer heraus. Dann guckte auf einmal die Sonne über der Nebelwand heraus, um wenige Minuten später wieder vom Nebel eingehüllt zu werden. Mal ein etwas anderer Sonnenaufgang auf dem Belchen.

Der Blick Richtung Feldberg - der Himmel verfärbt sich langsam

Der Blick Richtung Feldberg – der Himmel verfärbt sich langsam

Man hat sie erst gehört, bevor man sie gesehen hat...

Man hat sie erst gehört, bevor man sie gesehen hat…

Zu zweit hatten wir uns eine gute Stunde vor Sonnenaufgang an der Talstation auf den Weg nach oben gemacht und trafen zufälligerweise gleich nach dem Loslaufen auf eine kleine Gruppe Schneeschuhgänger von „Outdoorsports Stockfit„, die das gleiche Ziel hatten. So entschieden wir uns, nicht die alte Fahrstraße nach oben zu laufen, sondern der Gruppe durch den Bannwald zu folgen. Eine tolle Route, die zudem noch deutlich kürzer (und steiler) war. Der Schnee war dank einiger Schneeschuhtouren hart genug, damit wir auch mit normalen Wanderschuhen nicht einsanken. Kurz unterhalb vom Belchenhaus setzten wir dann zum Überholen an, um am Gipfel vor dem Sonnenaufgang noch Zeit für ein paar Fotos zu haben.