Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “teleobjektiv

Bild

Eisiger Sonnenaufgang auf dem Hochblauen

Hochblauen Sonnenaufgang

Eine Frau fotografiert den Sonnenaufgang

BADENWEILER (mek). „-13,5°C“ zeigte das Thermometer in meinem Auto am Dreikönigstag kurz vor 8 Uhr an, als ich die Tür meines Autos auf dem Gipfel-Parkplatz des Blauen öffnete. Der Blauen oder auch Hochblauen (1164,7 m) ist einer der höchsten Erhebungen am Westrand des südlichen Schwarzwalds. Er gilt als Hausberg des Markgräflerlands und bietet nicht nur Ausblicke auf das Dreiländereck sondern bei guter Sicht sogar auch auf den Mont Blanc.

Hochblauen Sonnenaufgang

Blick auf Marzell und den Südschwarzwald bei Sonnenaufgang

Die Kombination aus Neuschnee, klarem Himmel und eiskalten Temperaturen im zweistelligen Bereich habe ich für ein paar Fotos am frühen Morgen genutzt:

 

Werbeanzeigen

Herzogenhorn – Herbstwanderung

Die letzten Meter bis zum Gipfel des Herzogenhorn mit toller Aussicht

Die letzten Meter bis zum Gipfel des Herzogenhorn mit toller Aussicht

TODTNAU (mek). Buntes Herbstlaub, strahlender Sonnenschein, spätsommerliche Temperaturen im Oktober und dazu auch noch etwas Alpensicht – perfekt für eine Herbstwanderung zwischen Gisiboden und Herzogenhorn im Schwarzwald. Hier kommen ein paar ganz frische Eindrücke von heute Vormittag.


Fotoscheu: Norah Jones beim STIMMEN-Festival in Lörrach

Norah Jones

Norah Jones

LÖRRACH (mek). Ich bin es bei meinen gelegentlichen Ausflügen ins Kulturressort ja gewöhnt, dass ich bei Konzerten nur die ersten drei Lieder und ohne Blitz fotografieren darf. Gestern Abend beim Konzert von Norah Jones beim STIMMEN-Festival in Lörrach war das jedoch nicht die einzige Beschränkung. Natürlich (war ja ein amerikanisches Management) gab es im Vorfeld einen Vertrag zum Unterschreiben, der die oben genannten Punkte beinhaltete, aber außerdem enthielt das Ding  einen Punkt, der das Fotografieren „from back, balcony or sides behind 5th row“ verlangte.  Das bedeutete für einige Fotografen Mischpultturm, für andere hingegen gar nicht fotografieren. Es erhielten nämlich nicht alle, die im Vorfeld eine Fotoerlaubnis zugesichert bekommen hatten auch die Genehmigung vor Ort vom Managment.  „Nur die großen Zeitungen“ lautete die Devise… Ohne großes Teleobjektiv war sowieso wenig möglich. Immerhin konnten wir mit den Tontechnikern vor Ort aushandeln, dass wir uns kurzzeitig neben das leicht erhöhte Mischpult hinstellten durften und somit ohne Probleme über die Zuschauer sehen konnten.

Die Bühne mit 16mm-Weitwinkel von der Position der Fotografen aufgenommen

Die Bühne mit 16mm-Weitwinkel von der Position der Fotografen aufgenommen

Kurzes Winken zur Begrüßung

Kurzes Winken zur Begrüßung

Nach den drei Liedern mussten wir die Kameras dann sofort außerhalb des Festival-Geländes bringen. Frau Jones ist also sehr fotoscheu – von mir aus.  Doch das gleiche galt bereits für die Vorgruppe – nur vom Mischpult! Das machte es natürlichbeinahe unmöglich für die Zeitung viele Zuschauerimpressionen und Features für die Online-Galerie zu erstellen. Die gibt es jetzt eben erst heute bei Jan Delay, da dürfte sowieso mehr Stimmung sein…

Vorgruppe: Sasha Dobson

Vorgruppe: Sasha Dobson

Immerhin hat es mein Norah Jones-Foto (siehe oben), welches mit der Canon 5 D Mark II bei ISO 6400 mit dem EF 300m 2,8 mit 1,4 Konverter bei Blende 5,0 und 1/400 Belichtungszeit aufgenommen wurde, auf die Titelseite der Zeitung und damit auch auf die Titelseite der Gesamtausgabe des Schwarzwälder Boten mit knapp 130 000 Auflage geschafft und das Gewitter hat auch brav bis nach dem Konzertende gewartet.