Fotografie zwischen Schwarzwald, Vogesen und Jura

Beiträge mit Schlagwort “zweikampf

Bild

U18-Länderspiel Deuschland vs. Schweiz im Grüttstadion

Die jungen Fans übten schon mal für die WM.

Die jungen Fans übten schon mal für die WM.

LÖRRACH (mek). 50 Jahre nachdem Franz Beckenbauer ausgerechnet in Lörrach zum ersten Mal ein (Jugend-)Nationaltrikot angezogen hat und gleich beide Tore zum 2:1 Sieg gegen die Schweiz erzielte, fand heute Abend im Lörracher Grüttstadion wieder ein Länderspiel statt. Die deutschen U18-Junioren spielten gegen die Schweiz und verloren vor 4250 Zuschauern mit 0:1, obwohl sich vor allem in der ersten Halbzeit mehrere hochkarätige Chancen boten. Hier einige Impressionen rund ums Spiel.

 

Werbeanzeigen

Wochenrückblick 06.-07.03.2010

LÖRRACH (mek). Die letzten beiden Tage waren mit Handball, Leichtathletik und Rollhockey schön abwechslungsreich, hinzu kam auch noch das 100-jährige Vereinsjubiläum des Fußball-Verbandsligisten SV Weil, der sein Jubiläumsspiel gegen den FC Rastatt 04 (Nachholspiel vom Dezember) mit 3:1 für sich entschied. Dafür gibt es aber gleich noch einen eigenen Beitrag inklusive Hintertorkamera-Tor.


SC Freiburg 2:1 Alemannia Aachen

FREIBURG (mek).  Der SC Freiburg hat seine Spitzenposition in der 2. Bundesliga durch einen 2:1-Heimsieg gegen Alemannia Aachen gefestigt. Nach dem frühen Tor durch Ömer Toprak und dem zwischenzeitlichen Ausgleich, erzielte Tommy Bechmann den Siegtreffer kurz vor dem Abpfiff.

62

Ein Tänzchen nach dem 1:0

12

wichtigstes Täschchen bei Premiere

22

Fußballballett I

121

Schon wieder Daniel Schwaab beim Ballett

72

Mo Idrissou probiert es eher mit eindrucksvollen Distanzschüssen

32

und Aachen setzt auf Handarbeit

42

Ömer Toprak köpft zum 1:0 ein

52

und dreht zum Jubel ab – Aachen geschockt

82

Bechmann wird von Stuckmann im Strafraum gefoult – der Pfiff bleibt aus

111

Tommy Bechmann kann es nicht fassen

10

Dennoch blieben die Gastgeber stets hilfsbereit

13

und durften sich am Ende über den Siegtreffer durch Tommy Bechmann (rechts) freuen

91

während bei anderen die Freude nicht besonders groß war

14

SC-Trainer Robin Dutt ließ es sich nicht nehmen, die halbe Nordtribüne abzuklatschen


Playoffs in Sicht

FREIBURG (mek). Der EHC Freiburg hat sein gestriges und letztes Hauptrundenspiel  gegen den EHC München mit 7:3 gewonnen und kann dadurch bei einer morgigen Niederlage von Weißwasser gegen Bad Tölz, die Playoffs der zweiten Eishockey-Liga direkt erreichen.

Die Begegnung bot für die 1900 Zuschauer alles was ein Eishockeyspiel bieten muss.

Enge Zweikämpfe:

11

21

viele Tore, wie hier durch Roman Kadera:

31

den dazugehörigen Jubel:

41

51

Schlägereien:

61

Frust:

71

und wieder Jubel:

81